Cris Cosmo war schon als Teenager mit seiner Band NTS und als Straßenmusiker unterwegs. Während einer seiner zahlreichen Reisen als Straßenmusiker erhielt Christian Gingerich in Chile seinen Künstlernamen. Weil dem dunklen Typ in Chile niemand den „Cris de Alemania“ abnahm, meinte jemand, er sei eben ein kosmopolitischer Deutscher, ein „Cris Cosmo“.

Video Tipp: Cris Cosmo – Herzschlag

Nach Anfangserfolgen mit seiner Band NTS, wurde Cosmo 2002 erstmals für einen Echo nominiert. 2008 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum „Sandkorn“. Gleich ein Jahr später kam der Nachfolger „Musik für die Bewegung“. Mit der Single „Herzschlag“ nahm Cosmo 2012 für das Bundesland Hessen beim Bundesvision Song Contest in Berlin teil und belegte den 12. Platz. Sein drittes Studio-Album „Mund zu Mund wurde 2013 veröffentlicht.

Das Album „Mund Zu Mund“ exklusiv im Spotify-Stream