Sie nannten sich Pezz und spielten vorwiegend Progressive Rock. 1999 erfolgte eine Umorientierung in Richtung Alternative Rock und aufgrund von Unstimmigkeiten mit einer gleichnamigen Band eine Änderung des Namens in „Billy Talent“, einem Charakter aus dem Film Hard Core Logo. Mit dem neuen Image und Stil weckten sie Interesse bei Torontos größter Radio-Rock-Show und die Produzentin verschaffte ihnen einen Plattenvertrag bei Warner Records. Im Winter 2002 nahm die Band das erste Album unter dem neuen Namen in Vancouver auf. Das Werk nannten sie „Billy Talent I“. Das zweite Werk „Billy Talent II“ erschien erst vier Jahre später und erreichte in Kanada Doppelplatinstatus. Im März 2006 wurde bekannt, dass der Schlagzeuger der Band, Aaron Solowoniuk, seit bereits zehn Jahren an Multipler Sklerose erkrankt ist. Mittlerweile konnte Solowoniuk die Krankheit mithilfe von Medikamenten, Willenskraft und den Informationen von Hilfsorganisationen soweit unter Kontrolle bringen, dass er weiterhin Schlagzeuger der Band sein kann. Das letzte Werk der Trilogie „Billy Talent III“ erschien 2009. Am ersten Tag wurde das Album über 300.000 Mal verkauft.

Video-Tipp: Billy Talent – Show Me The Way

Billy Talent — Show Me The Way – MyVideo

Für die Arbeit am neuen Album kaufte sich die Band ein eigenes Tonstudio. In der Weihnachtszeit 2011 gab der MS-kranke Schlagzeuger der Band bekannt, dass er bald am offenen Herzen operiert werden müsste. Die Operation erfolgte im Februar 2012 und während Aaron Solowoniuk sich auskurierte, arbeitete der Rest von Billy Talent weiter am neuen Album, welches Ende 2012 veröffentlicht wurde. 2013 gingen Billy Talent auf Promo-Tour.

Das Album „Dead Silence“ exklusiv im Spotify-Stream