Schon ihr Debüt-Album „Is In Full Colour“ halten manche für eine Art Best-Of, da die Songs darauf über Jahre hinweg entstanden sind. Die Live-Auftritte, die einst in dem Café beginnen, in dem sie mit 16 angestellt ist, prägen ihre Karriere. Später macht Coby einen kurzen Abstecher zur Uni, wo es sie allerdings nicht lange hält: Von ihrer Heimatstadt Perth springt sie auf die andere Seite Australiens. In der Künstler- und Musikerstadt Melbourne verschafft sie sich mehr Bekanntheit. Die Frohnatur übt sich weiter im Schreiben von Songs, auch wenn sie in der Stadt vorerst keinen kennt.

Video Tipp: Coby Grant – A Song About Me

Dass sich Hartnäckigkeit lohnt, zeigt sich in Skandinavien: Dort läuft ihr „Song About Me“ 2011 in vier verschiedenen Ländern in einem Werbespot. 2012 wagt Coby einen noch größeren Schritt: Sie verlässt Australien und zieht nach Deutschland, wo sie mit Tourmanager Max Gehrig an ihrer Karriere feilt.

Das Album „Is In Full Colour“ exklusiv im Spotify-Stream