Kris Kristofferson wurde 1936 in Brownsville, Texas geboren. 1960 trat er in den Dienst der US Army, 1965 verließ er jedoch die Armee und zog nach Nashville, Tennessee um im Mekka der Country-Musik eine Musikerkarriere zu beginnen. 1966 gelang ihm schließlich mit der von Dave Dudley herausgegebenen Single „Viet Nam Blues“ ein erster kleiner Erfolg. Johnny Cash erkannte schließlich Kristoffersons Talent und machte 1970 „Sunday Morning Coming Down“ zu einem Nummer-1-Hit in den Country-Charts. 1972 wurde seine Komposition „Help Me Make It Through the Night“ in der Version von Sammi Smith mit zwei Grammys ausgezeichnet. Internationale Erfolge verzeichnete Kristofferson von 1985 bis 1995 auch als Mitglied der Countryband „The Highwaymen“, zusammen mit seinen langjährigen Freunden Johnny Cash, Willie Nelson und Waylon Jennings.

Video Tipp: Kris Kristofferson – Help Me Make It Through The Night

Bei der CMA Awards-Verleihung 2004 wurde er in die Country Music Hall of Fame aufgenommen, zudem ist er Mitglied in der Songwriters Hall of Fame. Nach einer längeren Pause meldete sich Kristofferson im März 2006 mit dem Album „This Old Road“ zurück. 2012 veröffentlichte er im Alter von 76 Jahren unter seinem eigenen Label das Album „Feeling Mortal“.

Das Album „Feeling Mortal“ exklusiv im Spotify-Stream