Mo, 14. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Musik  ›  PRINZ im Interview: Megan Nicole

PRINZ im Interview: Megan Nicole

US-Sängerin und YouTube-Sensation Megan Nicole geht erstmals auf Tournee in Deutschland. PRINZ nahm das zum Anlass und sprach mit ihr über Erfolg, das neue Album, die Tour und Deutschland. 



Was für andere Künstler ein Wunschtraum bleibt, ist für Pop-Star Megan Nicole Realität: Mehr als 416 Millionen Mal wurden ihre Videos angeklickt, knapp 2,1 Millionen Menschen haben den YouTube-Kanal der Sängerin abonniert, fast 1,8 Millionen Fans folgen ihr auf Facebook und nahezu 360.000 bei Twitter. Im Februar 2014 kommt die als Internetphänomen berühmt gewordene US-Musikerin erstmals auf Tournee nach Deutschland. Bei fünf Shows performt die 20-Jährige aus Texas unter anderem jene Coverversionen aktueller Hits live, dank derer sie seit 2009 in der Gunst von Teenagern auf der ganzen Welt ganz weit oben steht. Der plötzliche Internetruhm ist Megan Nicole nicht zu Kopf gestiegen, sondern vielmehr nur das Sprungbrett ins reale Rampenlicht. Bevor es Anfang 2014 nach Deutschland geht hat sich Megan bereiterklärt PRINZ ein paar Fragen zum neuen Album, zur Tour und über Deutschland zu beantworten.

PRINZ: Megan, Du bist als YouTube Sensation bekannt geworden und seit neuestem eine der heißesten Neuentdeckungen beim Bad Boy/Interscope Label. Wie kommst du mit diesem Wechsel zurecht?

Megan: Nun ich bin gefühlsmäßig noch immer mitten in dieser Umstellung. Ich würde gerne mehr von meinen eigenen Songs einbringen, aber leider stehen einige Dinge nicht in meiner Zuständigkeit. Gott sei Dank kann ich bei der kommenden Tour Songs aus meinem neuen Album präsentieren. Ich kann es kaum erwarten nach Europa zu kommen um meine eigenen Songs mit den Fans dort zu teilen.

PRINZ: Denkst du YouTube ist eine gute Plattform für aufstrebende Musiker?

Megan: Ich denke YouTube ist eine wundervolle Plattform dafür. Viele Leute, wie auch ich, haben dort die Möglichkeit ihre Musik mit der Welt zu teilen und genau das ist unglaublich toll. Es braucht aber trotzdem eine Menge harter Arbeit und Ausdauer, denn viele Leute versuchen sich dort zu etablieren. Wer die Plattform dafür nutzt seine Musik zu verbreiten und dabei auch hart arbeitet, kann allerdings auch richtig viel Glück haben. So wie es eben auch mir passiert ist – ein Video hat alles verändert und das war gerade mal vor einem knappen Jahr. Außerdem finde ich es wichtig rauszugehen und die Musik auch vor Zuschauern zu spielen. Ich habe meine Eltern immer dazu gebracht mich nach der Schule zu „Open Mic“-Veranstaltungen und Wettbewerben zu fahren. Ich habe auch in kleinen Restaurants gespielt. Neben YouTube ist es wichtig auch den Kontakt zu den Zuschauern herzustellen. Das macht aus dir einen großen Künstler.

PRINZ: Du hast eine Menge Cover-Versionen aufgenommen. Wie gehst du bei der Auswahl vor?

Megan: Normalerweise schau ich mir erst einmal an wer in den Billboard oder iTunes Charts oben steht. Daraus suche ich mir Titel, mit denen ich mich am Besten identifizieren kann und die mir am Besten liegen. Als ich immer mehr Fans auf meinem YouTube Channel  hatte, habe ich mir natürlich auch einige ältere Songs rausgesucht, die mir sehr am Herzen liegen.

PRINZ: Was hörst du zur Zeit gerne für Musik?

Megan: Zur Zeit steh ich total auf Indie/Pop. Ich bin besessen von einem Song von den Smallpools, namens „Dreaming“ und „Closer“ von Tegan and Sara. Katy Perry’s „Birthday“ ist einer meiner Favoriten aus ihrem neuen Album.

PRINZ: Wo siehst du dich selbst in fünf bis zehn Jahren?

Megan: Nun, ich hoffe dann noch ein paar weitere Alben veröffentlicht zu haben und diese auch auf der Welt präsentieren zu können. Außerdem würde ich gerne ein wenig als Schauspielerin tätig sein und eine eigene Modelinie kreieren.

PRINZ: Welches ist der wichtigste Ratschlag den du je bekommen und weitergegeben hast?

Megan: Sei du selbst! Mittlerweile ist dieser Ratschlag ja fast schon ein Klischee, aber trotzdem etwas woran man sich immer erinnern sollte. Es passiert viel zu schnell, dass man in eine Welt gedrängt wird, die einem sagen möchte wie man zu sein hat und was man über Andere denken soll. Wenn das passiert geht man schnell in dieser Welt verloren. Es ist wichtig mal einen Schritt zurück zu tun und sich daran zu erinnern, dass es da eigentlich nur dich gibt. Da bist nur du und du bist einfach unglaublich. Sei immer du selbst und du wirst das nie vergessen und schnell Leute in deinem Umkreis finden, die dich akzeptieren und schätzen.

PRINZ: 2014 gehst du auf Europa-Tour und kommst auch nach Deutschland. Warst du schon einmal hier? Freust Du dich auf deine deutschen Fans?

Megan: Ich hatte bereits die Möglichkeit letzten Sommer mit Boyce Avenue durch Deutschland zu touren und kann es kaum erwarten wieder zurückzukommen. Ich hatte soviel Spaß dort und freue mich auf meine deutschen Fans.

PRINZ: Welche Nachricht willst du deinen Fans in Deutschland noch hinterlassen?

Megan: Ich kann es kaum erwarten Euch nächstes Jahr endlich wiederzusehen. Die Shows werden eine Menge Spaß machen, das verspreche ich Euch. Freut Euch auf ein paar neue Songs von mir. Ich liebe dich (das haben mir einige deutsche Fans beigebracht – an der Aussprache werde ich wohl noch üben müssen).

Gespräch und Übersetzung: Daniel Eisfeld

Tourdaten 2014:

03.02.2014 – München, Ampere

04.02.2014 – Hamburg, Stage Club

05.02.2014 – Frankfurt am Main, Das Bett

07.02.2014 – Köln, Luxor

08.02.2014 – Berlin, Frannz Club


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.