Di, 15. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Musik  ›  PRINZ stellt vor: The Black Dahlia Murder

PRINZ stellt vor: The Black Dahlia Murder

The Black Dahlia Murder kommen im Sommer 2014 mit ihrem aktuellen Album „Nocturnal“ im Gepäck für drei ausgewählte Club-Shows nach Deutschland.



Bis heute ungeklärt: Welcher Verbrecher legte 1947 Elisabeth Short alias The Black Dahlia sauber in zwei Hälften geteilt in Hollywood am Straßenrand ab? Auch diese groben Metaller aus Detroit werden trotz ihres Namens kein Licht ins Dunkel bringen. 

Doch der garstige Death Metal dieser Kerle klingt beinahe ebenso verstörend wie der Tathergang damals. Nach insgesamt sieben veröffentlichten Studio-Alben, die das Genre gänzlich geprägt haben, ist es sicherlich unmöglich, über melodischen Death-Metal zu sprechen, ohne The Black Dahlia Murder zu erwähnen. Über ihr 2013 erschienenes Album, „Everblack“ sagt Sänger Trevor Strnad: „Wir haben uns immer bemüht, etwas zu schaffen, das klassischem Death-Metal entspringt und dennoch etwas völlig neues bietet und „Everblack“ umfasst genau das, was wir an dem Genre so lieben.“

Spätestens mit ihrem fünften Studio-Album „Ritual“, welches sie 2011 publizierten, war es vollbracht: The Black Dahlia Murder schlugen in der hiesigen Szene ein, wie eine Bombe und schweißten ihre eingefleischte Fangemeine zusammen. „Ritual“ erreichte mit über 13.000 verkauften Alben innerhalb der ersten Woche Platz 31 der offiziellen US-Charts; ihre darauffolgenden Tourneen durch die ganze Welt – als Headliner und als Support für Cannibal Corpse oder Amon Amarth – ließen die Band spätestens dann zu einer festen und nicht mehr wegzudenkenden Instanz in der globalen Death-Metal-Szene werden.

The Black Dahlia Murder spielen einen durch Bands wie At The Gates oder Morbid Angel beeinflussten Death-Metal und harmonieren diesen durch melodische Einschübe – und das tun sie, wie kaum eine andere Band. 

„Ich habe immer gesagt, dass wir Melodic-Death-Metal spielen. Wir werden am meisten von schwedischen Bands und Carcass beeinflusst. Unser Musikstil wurde öfter nach unserem Aussehen, als nach unserer Musik benannt. Unsere erste EP ist sogar höllischer Hardcore.“, umschrieb Sänger Trevor Strnad einst ihren Stil.

Im Sommer 2014 kommen The Black Dahlia Murder für drei ausgewählte Club-Konzerte zurück nach Deutschland und eines sei gewiss: sie werden ihren Fans mächtig einheizen!

Ihr wollt The Black Dahlia Murder live sehen? Hier die Tourdaten:

Samstag 28.06.2014 – Hamburg Logo
Dienstag 01.07.2014 – Köln MTC
Mittwoch 02.07.2014 – Augsburg Kantine

Weitere Infos und Tickets gibt es hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.