Mo, 23. September 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  PRINZ im Interview: Lucie Pohl

PRINZ im Interview: Lucie Pohl

Was haben David Hasselhoff, Hip-Hop und Adolf Hitler miteinander zu tun? Sie alle sind wichtiger Bestandteil im Leben von Lucie Pohl! Wie das alles zusammenhängt, erfahrt ihr im Interview!



Eigentlich wollte sie einfach nur dazugehören! Doch im Leben von Lucie Pohl war nicht alles immer so einfach! Mit acht Jahren aus der Heimatstadt Hamburg ins große New York ausgewandert, Mitglied einer umtriebig-verrückten Familie, fehlendes Zugehörigkeitsgefühl – Stoff, bei dem einen nichts weiter übrig bleibt, als eine autobiografische Solo-Comedy-Show zu entwickeln.

© PR
© PR
Es ist schwer seinen Platz auf dieser Welt zu finden. Auch Lucie Pohl kann davon ein Lied singen. Ihr Vater ist der Autor und Schauspieler Klaus Pohl, ihre Mutter die rumänische Sängerin Sandra Weigl, ihre Tante, Helene Weigl, die Witwe von Berthold Brecht. So liegt es nahe, das sich auch viel über den Krieg, den Nationalsozialismus und natürlich auch Adolf Hitler unterhalten wird. Doch ein Faible für Hitler zu entwickeln, das schafft nur Lucie Pohl. Diktator statt Prinzessin – Führeruniform statt Ballkleid, Lucies kindliche Hitler-Faszination ist geprägt von der Familiengeschichte des „Pohl Zirkus“. 

Die frühere Hitler-Obzession wandelt sich im Laufe der Zeit zu einem David Hasselhoff Fan-Dasein, doch das Gefühl der Heimatlosigkeit bleibt! In ihrer autobiografischen One-Woman-Show „Hi Hitler!“ verarbeitet sie das Entwurzelt-Gefühl, beschreibt ihre Erfahrungen, Träume und Hoffnungen und beschreibt den Weg von Deutschland nach Amerika und wieder zurück und wieder zurück nach Amerika! Das Stück spielte Lucie Pohl bereits erfolgreich beim OFF-Broadway in New York, am West End in London und beim „Edinburgh Fringe Festival 2014“. Nun kommt sie endlich nach Deutschland und erzählt auch uns ihre Geschichte – auf klug-ironische Weise.

Im September kommt Lucie zudem mit dem Thriller „Magi“ in die Kinos und spielt die Hauptrolle neben Michael Madsen und Stephen Baldwin.

Lucie Pohl ist in der Tat eine interessante Persönlichkeit, die wir unbedingt näher kennenlernen wollten. Wir haben uns also spontan mit ihr getroffen, um mehr über das neue Comedy-Programm und natürlich auch mehr aus Lucies Leben zu erfahren. Natürlich wurden wir nicht enttäuscht. 

Also was haben David Hasselhoff, Hip-Hop und Adolf Hitler gemeinsam?

Lucie ist für wenige Termine in Deutschland! Sehen könnt ihr „Hi Hitler!“ hier:

15.05.2015 – Berlin BKA
16.05.2015 – Berlin BKA
19.05.2015 – Recklinghausen Ruhrfestspiele
20.05.2015 – Recklinghausen Ruhrfestspiele
21.05.2015 – Recklinghausen Ruhrfestspiele
22.05.2015 – Recklinghausen Ruhrfestspiele
23.05.2015 – Recklinghausen Ruhrfestspiele
26.05.2015 – Hamburg Fleetstreet Theater
27.05.2015 – Hamburg Fleetstreet Theater 

Mehr Infos zu Lucie Pohl gibt es auf der Lucie Pohl Homepage oder auf der Lucie Pohl Facebook!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.