Las Vegas ist seit Jahrzehnten für viele Menschen einer der spannendsten Orte der Welt. Die über 40 Millionen Touristen im Jahr streben vor allem in Richtung dreier Attraktionen der größten Stadt Nevadas. Einerseits sind dort die schier unendlichen Casinos, in denen einer nach dem anderen Nacht um Nacht versucht, sein großes Glück zu erreichen. Als zweites sind die Hochzeits- und Scheidungsgesetze zu nennen, die keine allzu hohen Hürden im Vergleich zum Rest der Vereinigten Staaten darstellen. Und schließlich handelt es sich bei Las Vegas auch um die Show-Hauptstadt der USA. Große Stars aus Musik und Show traten und treten regelmäßig auf, um die Besucher täglich zu unterhalten.

Elvis ist der Größte, doch andere verdienen mehr


Quelle: Betway Insider

Wenn ein Star in Las Vegas bekannt ist, dann handelt es sich vermutlich um den berühmten Elvis Presley. Unzählige Kopien des Sängers sind an einem Tag in Sin City unterwegs. Es ist deshalb durchaus berechtigt, wenn man davon ausgeht, dass es sich bei Elvis zugleich um den bekanntesten Act handelt, der jemals in Las Vegas auftrat. Bei der Premiere Ende Juli 1969 besuchten unzählige internationale Stars die Show, um ihren Kollegen im International Hotel zu erleben. Die ersten vier Wochen liefen derart erfolgreich ab, dass Elvis einen Fünfjahresvertrag angeboten wurde. Auch Hotelübernahmen konnten die Erfolgsgeschichte nicht stoppen, sodass der Veranstalter Abend um Abend "ausverkauft" melden konnte. Am Ende seiner Zeit in Vegas am 12. Dezember 1976 kam der Künstler schließlich auf 636 absolvierte Shows. Laut der Infografik erreichte Presley in sieben Jahren Einnahmen von 361.260$ pro Show.

Selbst wenn es sich um den bekanntesten Künstler mit der Lizenz für Auftritte in Las Vegas handelt, nimmt Elvis Presley bei Weitem nicht die Spitzenposition bei den Verdiensten ein. Das hängt vor allem auch mit der Zeit zusammen, in welcher der beliebte Sänger aktiv war. Im neuen Jahrtausend bestehen deutlich größere finanzielle Möglichkeiten, etwa dank Kapazitätssteigerung von Event-Locations sowie der allgemeinen Inflation. Nach insgesamt 418 Shows ist Celine Dion die Königin von Las Vegas. Die Kanadierin blickt im Schnitt auf Einnahmen von 548.054$, wird allerdings im Juni 2019 ihre Shows offizielle beenden. 28 Mal wird den Besuchern im Colosseum des Ceasars Palace noch My Heart Will Go On entgegenschallen. Britney Spears und Mariah Carey vervollständigen die Top 3 nach Einnahmen.

Prince und Elton John traten auf, aktuelle Generation mit Lady Gaga


Quelle: Twitter

Die Liste der großen Stars endet dort freilich nicht. Einer nach dem anderen überragte in Las Vegas oder tut dies nach wie vor. Lady Gaga etwa ist einer der Stars, der vor allem die jüngeren Besucher anspricht. Mit ihrer vielseitigen Popmusik und Songs wie Poker Face oder Born This Way begeistert die 32-jährige ihre Besucher in Sin City. Günstig ist dieses Vergnügen leider nicht, da die günstigsten Tickets, etwa am Silvesterabend, beim Portal Ticketmaster happige 450$ verschlingen. An gewöhnlichen Tagen liegt der tiefste Preis immerhin bei rund 78$. Neben dem Pop-Programm Enigma besteht ebenfalls ein jazziges Event, bei dem bekannte Coversongs und reduzierte Versionen bekannter Hits angeboten werden. Das Park Theater dient als Bühne.

Ohnehin haben die Casino Resorts einerseits das Publikum und zweitens den Raum, um die Veranstaltungen zu beherbergen. Wenn um den großen Jackpot gespielt wird, finden sich in Las Vegas viele Spiele wieder, die es sonst auch online gibt. Von Slots, über Poker bis hin zum klassischen Roulette - mit Sicherheit haben einige der Spieler in Vegas zuvor schon online geübt, wie zum Beispiel, der britische Soldat Jon Heywood, der 17,9 Millionen Euro beim Online-Spiel gewann. Er spielte mit lediglich 25 Cent das Slot-Spiel Mega Moolah in Betway Casino. Ob Frank Sinatra ebenfalls an der Slotmaschine zu finden war, ist leider nicht überliefert. Dass es sich um einen der bekanntesten je in Las Vegas gesehenen Musiker handelt, ist angesichts seines Könnens fraglos.

Sänger und Gruppen wie Prince, Dean Martin, Johnny Cash und Elton John sowie andere Show-Künstler mit Siegfried und Roy, dem Cirque du Soleil oder David Copperfield füllten an jedem Abend die Säle. Es ist davon auszugehen, dass sich Auftritte in Las Vegas weiterhin lohnen werden und die Stars sie dementsprechend gerne annehmen werden. Eine Künstlerin wie Lady Gaga zeigte dabei zuletzt, dass es sich bei Weitem nicht nur um eine letzte Geldquelle für Sängerinnen am Karriereende handelt.