BIO BRINGT’S
Stadthagen, Kreisstr. 37, Tel. 05721/92 70 01, www.bio-bringts.de
Bio bringt’s ist ein lokaler Internetversand mit frischen Produkten wie Eiern und Gemüse oder abgepackter Naturkost wie Backpulver oder eingemachtes Obst. Alles stammt aus ökologischem Anbau und soweit es geht – Südfrüchte wachsen nun mal nicht in Niedersachsen – aus der Region. Man schaut sich einfach die Angebote im Internet an und bestellt bequem per Mail oder Fax. Möglich sind auch Dauerbestellungen, so dass man regelmäßig eine Kiste mit frischem Obst und Gemüse nach Hause geliefert bekommt.

BIOLOGISCH
Stephanusstr. 10, Linden-Mitte, Tel. 213 55 88, Mo-Fr 9-19, Sa 8.30-16 Uhr, www.biologischhannover.de
Biologisch rangiert irgendwo zwischen einem Tante-Emma- Laden und einem Supermarkt. In mehreren Regalgängen kann der Kunde das Sortiment aus leckerem Honig, frischem Brot oder süßen Schokoriegeln durchforsten. Trotzdem versinkt der Bio-Freund nicht in der Anonymität und wird freundlich und kompetent bedient.

BITTERSÜSS NATURKOST
Ferdinand-Wallbrecht-Str. 21, List, Tel. 62 29 96, Mo-Fr 9-19, Sa 9-14 Uhr, Hildesheimer Str. 70, Südstadt, Tel. 88 84 50, Mo-Fr 9-19, Sa 9-14 Uhr, www.bittersüss-naturkost.de
Mit zwei Filialen gehört Bittersüss fast schon zu den großen Ketten in der hannoverschen Bio-Branche, denn meistens handelt es sich bei den anderen Naturkostläden der Stadt noch um sehr kleine Einzelbetriebe.

DENN’S BIOMARKT
Marktstr. 45, Mitte, Tel. 215 78 66, Mo-Fr 8.30-20, Sa 8-20 Uhr, www.denns.de
Der riesige Biosupermarkt ist ein Lohas-Paradies: Frische Früchte aus der Region, eine große Auswahl an Lebensmitteln und verschiedener Naturkostmarken zu unterschiedlichen Preisen gibt es hier ebenso wie Kosmetik und Kleidung. Abgerundet wird das Angebot durch einen sehr guten Service: In welchem Supermarkt gibt es schon Kundentoiletten? Das Beste zum Schluss: Es fehlt nicht einmal der Zeitschriftenstand an der Kasse, so dass auch PRINZ in Denn’s Biomarkt zu finden ist.

GRÜNE TOMATEN
An der Lutherkirche 19, Nordstadt, Tel. 169 78 78, Mo-Fr 9- 18.30, Sa 9-14 Uhr
Das kleine Geschäft in der Nordstadt ist durch sein umfassendes Tofu-Sortiment besonders für Vegetarier zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden.

HERRMANNSDORFER IN DER GALERIE KAUFHOF
Ernst-August-Platz-5,Mitte, Tel. 353 69 06, Mo-Sa 9.30-20 Uhr, www.herrmannsdorfer.de
Nicht nur Feinkost aus aller Herren Länder findet man im Supermarkt im Untergeschoss der Galeria Kaufhof, sondern auch ökologische Lebensmittel aus der Region: am Marktstand der Herrmannsdorfer Landwerkstätten. Dort gibt es Biobrot, Marmelade, Honig und vor allem eine große Auswahl an Biofleisch.

HUMUS
Limmerstr. 55, Linden Nord, Tel. 210 87 18, Mo-Fr 9-19, Sa 9-13 Uhr, www.humusnaturkost.de
Vor ein paar Jahren zog Humus direkt an die Limmerstraße und nutzte die Veränderung zur Neukonzeption. Entstanden ist ein kleiner Biosupermarkt mit Brotund Käsetheke sowie Biogemüse, Obst und zahlreichen abgepackten Ökoprodukten.

Mehr Bio-Lebensmittelläden in Hannover gibt es auf der nächsten Seite.

NATURKOSTLADEN IN DER SÜDSTADT
Geibelstr. 13, Südstadt, Tel. 809 38 23, Mo-Fr 10-19, Sa 9-14 Uhr
Der Naturkostladen am Sallplatz ist recht klein. Trotzdem ist dort vom Ökowaschmittel bis zur Biozigarette fast alles zu finden.

REFORMHAUS BACHER
Ernst-August-Platz 1 (Promenade im Hauptbahnhof),Mitte, Tel. 353 03 05, Mo-Sa 7-22, So 9- 22 Uhr • Karmarschstr. 16, Mitte, Tel. 35 79 70, Mo-Fr 9-20, Sa 9-18 Uhr Badenstedter Str. 213, Badenstedt, Tel. 49 85 19, Mo-Fr 8.30- 13 und 14.30-18.30, Sa 8.30-13 Uhr • Kurze-Kamp-Str. 1, Bothfeld, Tel. 65 16 15, Mo-Fr 8.30-13 und 14.30-18, Sa 8.30-13 Uhr • Am Fiedeler Platz 4, Döhren, Tel. 843 64 74, Mo-Do 8.30-13 und 14.30-18, Fr 8-18, Sa 8.30-13 Uhr • Brabeckstr. 2, Kirchrode, Tel. 52 12 24, Mo-Fr 8.30-13 und 14.30-18.30, Sa 8.30-13 Uhr • Scheidestr. 35, Kleefeld, Tel. 55 28 88, Mo-Fr 8.30-13 und 14.30- 18.30, Sa 8.30-13 Uhr • Lister Meile 46, Oststadt, Tel. 31 93 13, Mo-Fr 9-19, Sa 90-14 Uhr • Schlägerstr. 41, Südstadt, Tel. 88 70 33, Mo-Fr 8.30-13 und 14.30-18.30, Sa 8-14 Uhr, www.reformhaus-bacher.de
Im Laufe der Zeit haben sich auch die Reformhäuser gewandelt. Heute finden man dort auch Tofu, Yogi- Tees und ökologische Süßwaren.

TEE GSCHWENDER
Theaterstr. 14 (Galerie Luise), Mitte, Tel. 32 33 36, Mo-Fr 10-19, Sa 10-17 Uhr, www.teegschwender.de
Die Anbieter von ökologischen Genussmitteln sind schon lange nicht mehr nur in kleinen Läden in Linden oder der Nordstadt zu finden. Ein gutes Beispiel ist der Teeladen in der Galerie Luise. In der Edelpassage bietet Tee Geschwender hochwertige Grün-, Schwarz- und Kräutertees aus biologischem Anbau an.

VOLLKORNBÄCKEREI DOPPELKORN
Limmerstr. 58, Linden-Nord, Tel. 45 52 31, Mo-Fr 7-19, Sa 7.30-18, So 9-18 Uhr • Marktstr. 45 (Denn’s Bio), Mitte, Tel. 220 36 39, Mo-Fr 8.30-20, Sa 8-20 Uhr • Rambergstr. 13, Oststadt, Tel. 31 97 54, Mo-Fr 7.30-18.30, Sa 8-13 Uhr • Friesenstr. 24, Oststadt, Tel. 260 36 39, Mo-Fr 6.30-18, Sa 7.30-13 Uhr
Eine Doppelkorn-Bäckerei betritt der Kunde nicht nur, um Vollkornbrot oder Biobrötchen zu kaufen – die meisten Filialen verfügen auch über ein Café. So sitzen die Gäste bei Sonnenschein mit einer Bionade vor der Bäckerei in der Limmerstraße oder erholen sich vom Einkauf bei Denn’s Biomarkt im Doppelkorn-Café bei leckeren Keksen und Öko-Kakao.

WEINHANDLUNG WINGERT
Jakobistr. 31, List, Tel. 62 03 88, Mo-Fr 11-19, Sa 9-14 Uhr, www.wingertweinhandel.de
350 verschiedene Weine aus klassischen Anbaugebieten sind noch keine Besonderheit. Doch diese Weine stammen zumeist von kleineren Weingütern, die ihren Betrieb auf ökologische Wirtschaft umgestellt haben und komplett auf den Einsatz von Pestiziden und Kunstdünger verzichten.

WENDLAND KOOPERATIVE
Konkordiastr. 2, Linden-Mitte, Tel. 44 50 25 • Lister Meile 48 (Zugang Seumestr. 14), List, Tel. 388 69 56, Mo 15-19, Di 10-14, Mi-Do 14- 18, Fr 13-18, Sa 10-14 Uhr, www.wendlandkoop.de
Bier oder Wein? Wurst oder Käse? Obst oder Gemüse? Die Wendland Kooperative bietet ökologische Vielfalt. Und die Ware ist dort günstiger als in den meisten Naturkostläden, ohne dass die Betreiber auf ökologische Standards verzichten. Die Wendland Kooperative ist nämlich kein normaler Laden, sondern eine Genossenchaft, bei der man sich einkauft, um dann die finanziellen und geschmacklichen Vorteile zu genießen. Vom Müsli bis zur Tiefkühlpizza ist dort alles zu haben.