BRAUHAUS ERNST AUGUST
Schmiedestr. 13, Mitte, Tel. 36 59 50, tgl. 8-4.30 Uhr, www.brauhaus.net
Beim Brauhaus denkt man sofort an Bier und Party – aber wohl kaum an ökologische Nachhaltigkeit. Die Betreiber aber schon: Ihr Bier ist nämlich hausgebraut und erfüllt nicht nur das Reinheitsgebot, sondern gehorcht auch den strengen Bio-Richtlinien. Hanöversch ist ein Ökobier, das nur auf dem regionalen Markt ausgeschenkt wird, z. B. im Mezzo, bei Carrots & Coffee – und natürlich im Brauhaus.

CARROTS AND COFFEE
Wedekindplatz 1, Oststadt, Tel. 860 22 51, tgl. 8-23 Uhr, www.carrotsandcoffee.de
Mit diesem gemütlichen Café möchten die Betreiber zeigen, dass Gesundes und Biologisches wirklich lecker sein kann.Auf der Speisekarte finden sich ausschließlich vegetarische Suppen, Pasta und Gemüsevariationen. Für den kleinen Hunger gibt es Sandwiches und Salate sowie verschiedene Frühstücksvariationen.

DER MUFFFIN MANN
Königsworther Str. 4, Calenberger Neustadt, Tel. 123 47 91, Mo-Fr 8.30-18, Sa 9-14 Uhr • Rehbockstr. 2, Nordstadt, Tel. 920 30 33, Mo-Fr 8-18, Sa/So 10- 18 Uhr, www.muffin-mann.de
Die erste Muffin-Mann-Filiale am Königsworther Platz ist bei Studenten sehr beliebt, die sich zwischen den Vorlesungen schnell einen Muffin und Kaffee auf die Hand holen wollten. Zum längeren Verweilen lädt sie aber nicht ein. Im Nordstädter Pendant sieht das anders aus: Die gemütliche Atmosphäre lockt die Gäste schon zum Frühstück in das kleine Café an der Gabelung zur Schaufelder Straße. Ein Großteil der Backwaren beider Filialen wird vegan hergestellt.

HBX STADTBRAUEREI AM AEGI
Osterstr. 64, Mitte, Tel. 898 22 50, tgl. 10.30-2 Uhr, www.hbxhannover.de
Egal ob Pils oder Weizen – die neue Stadtbrauerei braut ihr Bier vor Ort. So fallen Transportwege weg, und die kleine Brauerei kann auf chemische Konservierungsstoffe verzichten, da sie die Produktion je nach Bedarf regeln kann.

LA PROVENCE/PARADIES
Kneippweg 21, Ricklingen, Tel. 41 30 30, Mi-Sa ab 18 Uhr, www.provence-paradies.de
Das Angebot des Ricklinger Restaurants orientiert sich an den Jahreszeiten und immer an der Küche der Provence. Schon vor dem Bio-Boom setzte man dort auf Ökologie: So sind alle Gerichte grundsätzlich aus ökologischen Zutaten kreiert.

LINDENER BACK- UND CAFEHAUS
Pfarrlandplatz 6, Linden-Nord, Tel. 210 65 47, Mo-Sa 8-18 Uhr, So 10-18 Uhr, www.lindenerbackhaus.de
Morgens früh kann man im Lindener Backhaus seine Brötchen holen, die nicht nur ohne Zusatzstoffe auskommen, sondern auch schmecken. Besonders an Sommernachmittagen sind die Tische vor dem Café von den Lindener Kuchenliebhabern voll besetzt.

MEZZO
Lister Meile 4, Oststadt, Tel. 31 49 66, So-Do 9-2, Fr-Sa 9-3 Uhr, www.cafe-mezzo.de
Im Mezzo spielt sich die Ökologie nicht nur auf dem Teller ab, sondern auch auf dem Dach. Schon von weitem sieht man die Solaranlage, die auf dem Pavillon thront. Da ist es selbstverständlich, dass auch veganes Linsencurry, Bioland- Bier und Getreidekaffee ihren Platz auf der Speisekarte haben.