Bonjour Berlin. Bonjour Bread & Butter. Noch von französischem Lebensgefühl getragen, nimmt mich die Party in der Columbiahalle mit in die vorfreudige Fashion Week-Stimmung. Erst mal in der Schwüle anstehen – das war klar.
Aber es lohnt sich. Nicht unbedingt für den angekündigten Special Guest. Das war „nur“ Wowi, der mal wieder betonte, wie „proud“ wir doch alle sind, dass die B&B zurück in Berlin ist.
Aber für die coolen Säue von Mando Diao, die doch heute tatsächlich mit löchrigen Socken ein besonderes Mode-Statement zu setzen wissen. Die Schweden-Jungs wissen einfach, was sie unter dem Motto „Let there be rock“ zu verstehen haben. Die Halle schwitzt. Die Meute tanzt. Aber die Energiereserven müssen noch ein bisschen aufgespart werden, schließlich gehts morgen erst offiziell los. Natürlich wieder mit jeder Menge Schauen von Kilian Kerner, Gant, Michalsky, Custo Barcelona bis Lala Berlin, aber auch vielen Messen wie der Boudoir, besagter B&B, Premium und so weiter. Und natürlich Partys. Diesmal ist der Plan voll. Aber die Energie groß. Vive la mode!