Die fiese Vorstadt-Farce um Kids, Kidnapping und Drogen, die genüsslich moralische Doppelbödigkeit
entlarvt, lief unter dem Titel „Glück in kleinen
Dosen“ in den deutschen Kinos.