„Bei mir kommt fürs letzte Gericht nur eine Bouillabaisse infrage. Und zwar so eine, wie ich sie im Mai 1998 bei den Filmfestspielen in Cannes gegessen habe. Die war unbeschreiblich. Am nächsten Tag bin ich nach Paris gefahren und dort der Liebe meines Lebens begegnet: Vanessa Paradis. Und nun raten Sie mal, was wir am Abend gegessen haben? Bei jedem Löffel Suppe in den schönsten Erinnerungen schwelgen – nicht schlecht für das große Finale, oder?“