„Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf“
Pixars neuer Animationsfilm. Nee, ist der süß! Und wie traurig er guckt. Den möchte man am liebsten knuddeln. Klar, denn Roboter Wall-E stammt aus der Pixel-Trickschmiede Pixar („Ratatouille“). Dort beamte man sich ins Jahr 2700, die Menschen haben ihren verseuchten Planeten längst verlassen, die animierte Mischung aus E. T. und Nummer 5 ließen sie zurück. „Sie haben einfach vergessen, ihn auszuschalten“, sagt Regisseur Andrew Stanton („Findet Nemo“).Und so fristet Wall-E seit 700 Jahren sein Dasein als Müllpresse. Doch eines öden Tages landet die coole High-Tech-Roboterdame Eve aus dem All, und Wall-E erkennt: Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als Abfall in Würfel zu drücken. Er folgt Eve auf das Raumschiff „Axiom“. Dort tobt das echte Leben.
(Start: 2.10.)

„Burn After Reading“
Die Coen-Brüder verwickeln George Clooney, Brad Pitt und John Malkovich in einen bizarren Erpressungsfall um CIA-Geheimnisse.
(Start: Herbst)

„Bond 22“
Viel ist noch nicht durchgesickert, außer dass der Schweizer Marc Forster („Schräger als Fiktion“) Regie führt. Und dass sexy Daniel Craig wieder den coolen Agenten gibt.
(Start: 6.11.)

„Harry Potter und der Halbblutprinz“
Diesen sechsten und noch einen – dann haben wir’s geschafft. Dann hat Harry endlich Abi. Jetzt kämpft er aber erst mal wieder gegen Lord Voldemort.
(Start: 20.11.)

„Der Tag, an dem die Erde stillstand“
In dem Sci-Fi-Klassiker mahnten 1951 schon mal Aliens die Menschheit zu Frieden. Im Remake schlagen sich Keanu Reeves und Jennifer Connelly mit Robotern und Extraterrestriern herum.
(Start: 11.12.)

„Die Buddenbrooks“
Klassiker-Neuauflage. Mehr als 15 Millionen Euro – das ist ein Megabudget für einen deutschen Film. Regisseur Heinrich Breloer („Speer und er“) darf es ausgeben für die vierte Verfilmung des Thomas-Mann-Romans. Das Schicksal der Kaufmannsfamilie Buddenbrook in Lübeck lenken unter anderem Jessica Schwarz und August Diehl.
(Start: 25.12.)

„Star Trek XI“
„Lost“-Produzent J. J. Abrams inszeniert die Jugendjahre von Kirk und Crew.
(Start: 25.12.)

„Seide“
Keira Knightley in der Verfilmung von Alessandro Bariccos Kultroman um die verbotene Liebe eines reisenden Händlers zu einer Japanerin.
(ohne Starttermin)

„Australia“
Im Zweiten Weltkrieg erleben Nicole Kidman und Hugh Jackman die Bombardierung der australischen Stadt Darwin durch die Japaner.
(ohne Starttermin)