1978 veröffentlichte McEwan seinen ersten Roman „Der Zementgarten“; die beklemmende Inzestgeschichte eines verwaisten Geschwisterpaars begründete seinen Welterfolg. 30 Jahre und eine gelungene Verfilmung später gibt es das nun als Hörspiel: Paul Herwig erzählt aus der Sicht des 15-jährigen Jack vom folgenreichen Sommer, in dem kurz nach dem Vater auch die Mutter stirbt. Um weiterleben zu können wie bisher, beschließen Jack und seine Schwester Julie (Safia Monney), ihre Leiche einzuzementieren.