Sie sind nicht allein:
Eines ist sicher: Ihr Gegenüber wird beim ersten Date genauso nervös sein wie Sie. Wahrscheinlich wird ihm Ihre Aufregung gar nicht auffallen. Sie können also ganz ruhig bleiben. So schlimm kann es gar nicht werden.

Positiv denken:
Probieren Sie es mal mit positiver Visualisierung. Stellen Sie sich vorher Ihr Traum-Date vor. In Ihrer Phantasie läuft alles wunderbar: Sie reagieren charmant, souverän und sind ganz entspannt. Diese Tagträume beruhigen und werden Sie später wirklich lockerer wirken lassen.

Gute Vorbereitung:
Damit Sie selbstsicher wirken, müssen Sie sich wohl fühlen. Tragen Sie Kleidung, die Ihrem Stil und dem Anlass entspricht. Und überlegen Sie sich vorher schon ein paar Gesprächsthemen. Wenn Sie sich übers Internet kennen gelernt haben, können Sie zum Beispiel an Themen aus dem Chat anknüpfen.

Atemübungen:
Gehen Sie wenn möglich ein Stück zu Fuß zu Ihrem Treffpunkt. Unterwegs können Sie dann noch ein paar Mal tief durchatmen. Das beruhigt und verleiht Ihnen außerdem ein frisches Aussehen.

Stehen Sie dazu:
Wenn Sie zu Beginn des Treffens immer noch nervös sind, geben Sie das ruhig zu. Ehrlichkeit kommt immer gut an. Sagen Sie einfach, dass die Aufregung bestimmt bald vergehen wird. Ihr Flirt wird sich geschmeichelt fühlen. Und vielleicht erleichtert sein, weil er mit seiner Aufregung nicht allein ist.