Wähle dein PRINZ-Portal aus:
Musik

ZASCHA MOKTAN

von PRINZ Redaktion


Die heisstesten Newcomer 2008
Sie hat sich nicht beirren lassen. Dabei ist Zascha, die 26-jährige Tochter eines Nepalesen und einer Deutschen, nicht nur einmal auf die Nase gefallen: Erster Plattenvertrag mit 16, mit 18 fast verheizt worden in der Castingshow "Pop Act", und später immer wieder diese Musikmanager, denen sie vorsang und die meinten: "Nett, aber zu amerikanisch. Schreib mal deutsche Texte."

Wollte Moktan aber nicht. Stattdessen ging sie nach New York und schaffte es bis ins Vorprogramm von Alicia Keys, was dann auch hierzulande den längst fälligen Hype auslöste und ihr einen Plattenvertrag verschaffte. "Man sollte immer realistisch bleiben, nicht zu viel träumen, aber auch niemals aufgeben", ist Zaschas Fazit aus zehn Jahren im Musikgeschäft, "vor allem musst du dir und deiner Musik treu bleiben."

Die Debütplatte der in Neu-Delhi geborenen und in Hamburg lebenden gelernten Friseurin heißt "The Bottom Line" und ist ziemlich grandios. Funk, Soul, Pop, viel, viel Liebe - alles drin, was man zum Starsein braucht. Und das anscheinend nicht nur in Deutschland.

Steffen Rüth


Lust auf ...




Alles zum Thema ...