Zielgruppe: Designfans, die eine Kamera als stylischen Partybegleiter suchen

Auch der ultrakompakten Lumix FX30 hat Panasonic den sehr praxistauglichen Weitblick spendiert: Das Leica-Zoom des stylischen Edel-Minis beginnt bereits bei 28 Millimeter, reicht dafür aber nur bis zum leichten Telebereich (100 Millimeter) – doch was will man mehr bei einer Gehäusetiefe von gerade mal 22 Millimetern? Damit ist das Einsatzgebiet der in vier verschiedenen Farben (Silber, Mattschwarz, Nachtblau und Bronze) erhältlichen 7,2-Megapixel-Kamera auch schon umrissen: Der Trendzwerg fühlt sich am wohlsten inmitten des Getümmels, sei es auf der Party oder an der Strandbar. Auch schummriges Licht kann der FX30 dank eingebauter Bildstabilisation kaum etwas anhaben, und Bewegungsunschärfe wird automatisch dank der „intelligenten“ ISO-Kontrolle verhindert. Für sportlich aktive Fotografen gibt es zur FX30 ein maßgeschneidertes Unterwassergehäuse mit bis zu 40 Metern Tauchtiefe.

VORTEILE: ultrakompaktes Metallgehäuse, 28 Millimeter Startbrennweite,
Bildstabilisierung,
NACHTEILE: vergleichsweise geringer Zoombereich mit wenig Tele
PREIS: um 400 Euro