Für mich ist er der beste Science-Fiction-Film aller Zeiten: „Blade Runner“ ist beklemmend, paranoid, philosophisch, voller Symbolik. Und obwohl ich ihn schon zigmal gesehen habe: Das Origami-Einhorn kann ich immer noch nicht falten. Dabei bringt gerade das die Film-Thematik in einer meiner Lieblingsszenen auf den Punkt: Wer bin ich? Wo komme ich her, wo gehe ich hin? Und wie viel Zeit bleibt mir? Dem Replikanten Roy Batty läuft die Zeit davon, er stirbt und ist im Bewusstsein des nahen Todes menschlicher als der Mensch selbst – „Blade Runner“ ist ein Meisterwerk.