AFFENTOR
City, Fahrgasse 23, Tel. 29 80 19 75, Mo-Sa 10-19 Uhr,www.affentor.de
In der Fahrgasse reiht sich eine Galerie für junge, zeitgenössische Kunst an die andere. Dazwischen: Affentor. Ein Laden, der mit seiner kreativen Einrichtung gut ins Bild der Straße passt. Zu kaufen gibt es Jimmi, Heinrich, Mathilde, Lily und Agatha – so heißen die handgemachten Umhänge-, Abendund Laptop-Taschen aus Stoff, die aus der Affentorwerkstatt kommen. Genäht werden die bunten Teile von arbeitslosen Frauen, denen durch dieses Projekt der Wiedereinstieg in den Joballtag erleichtert werden soll.

FREUD
Sachsenhausen, Brückenstr. 42, Tel. 66 56 33 16, Mo-Fr 11-20, Sa 11-17 Uhr, www.goyagoya.com
Bereits die Couch, die Freud-Büste und die lebensgroße Stoffpuppe im Schaufenster verraten es: „Kleidung als Therapie“ ist das Motto des hübsch dekorierten Ladens. Und das funktioniert! In den frechen und knalligen Kreationen, die Elena Zenxero-Hock unter dem Label Lovelove entwirft, und der Mode ihrer verspielt- klassischeren Linie Goyagoya kann man sich nur wohlfühlen. Tolle Tücher von Epice, Shirts von Majestic und Mode von Gestuz gilt es außerdem zu entdecken.

GOYAGOYA
City, Stiftstr. 32, Tel. 13 37 75 53, Mo-Do u. Sa 11-19, Fr 11-20 Uhr, www.goyagoya.com
Neben dem Shop in der Brückenstraße betreiben Elena Zenero- Hock und Johannes Hock noch einen zweiten Laden in der City. Auch hier findet man knallig-freche bis klassische Kreationen ihrer eigenen Linien Goyagoya und Lovelove. Schöne Taschen gibt es unter anderem vom japanischen Label Yoshi Kondo.

ICH WAR EIN DIRNDL
Sachsenhausen, Brückenstr. 52, Tel. 66 12 77 44, Mo-Fr 11-20, Sa 11-17 Uhr, www.ichwareindirndl.de
Angefangen hat alles mit einem Dirndl-Rock, den Ladeninhaberin Jutta Heeg abgetrennt und neu verarbeitet hat. Inzwischen betreibt sie zusammen mit Bernd Winzinger einen hübsch gestalteten Laden, in dem die beiden aus Vintage-Stoffen gezauberte Röcke und Kleider, T-Shirts mit stilisierten Frankfurt-Motiven und Mode von ausgewählten Labels wie Pringle Of Scotland anbieten. Außerdem gibt es diverse Gürtel, Taschen und mit Zitaten oder Gedichten bestickte Kissen und Buttons.

LIEBLINGSSTÜCKE
Sachsenhausen, Brückenstr. 50, Tel. 66 05 44 96, Mo-Fr 11-20, Sa 11-17 Uhr
Seit fünf Jahren beglückt Myriam Beltz die Frauenwelt nun schon mit echten „Lieblingsstücken“ aus Skandinavien. Neben Mode von Day Birger et Mikkelsen, By Malene Birger, Filippa K. und Bruuns Bazaar gibt es Schuhe von Shabbies, einem neuen In-Label aus Amsterdam. Außerdem findet man hier individuell designte Accessoires von regionalen Designern, darunter Ketten von Fräulein Wunder oder gehäkelten Schmuck, der von Myriam Beltz selbst entworfen ist.

LIN
Nordend, Schwarzburgstr. 30, Tel. 90 50 15 80, Termine nach Absprache, www.lin-beeser.com
Lin Beeser ist eine der erfolgreichsten Jungdesignerinnen der Stadt. Bevor sie ihr eigenes Label Lin gründete, arbeitete sie für bekannte Designer und Marken wie Donna Karan, Jil Sander und Fornarina. Ihre Kreationen, die durch ausgefallene Schnitte, luftig- leichte Materialien und hübsche Details wie Stickereien und süße Drucke überzeugen, sind inzwischen über Frankfurt hinaus bekannt und beliebt: Auch in Italien, Asien, Russland und in den USA gibt es Fans ihrer Mode.

WERKSTATT SCHNITT + DESIGN
Sachsenhausen, Schifferstr. 33, Tel. 96 20 17 79, Mo-Fr 9-18 Uhr u.n.V., www.christiane-wegner.com, www.heidi-fluegel.com
Christiane Wegner und Heidi Flügel entwerfen und fertigen in ihrer Werkstatt auf individuelle Wünsche der Kundinnen abgestimmte Einzelstücke. Feminine, schlichte und ausdrucksstarke Kleidung designen sie zudem für ihre gemeinsame Modelinie „Orange“, die im Atelier erhältlich ist. Und wer ein bestimmtes Teil der Kollektion lieber in einer anderen Farbe oder Größe möchte, kann sich auch dieses ganz nach Belieben schneidern lassen.