Schnorcheln am Mittelmeer? Wem das zu gewöhnlich ist, für den ist möglicherweise eine Tauchexpedition mit wissenschaftlichem Hintergrund in der Karibik das richtige Urlaubsprogramm. Angeboten wird diese Tour von der Organisation Biosphere Expeditions. Die Reise führt zum Korallenriff der Cayos- Cochinos-Inseln – 30 Kilometer vor der Nordküste von Honduras gelegen -, an dem zum Beispiel Delfine, Mantarochen, Walhaie und Riesenschildkröten heimisch sind. Sie sind Teil des Mesoamerican Barrier Reef, des zweitgrößten Korallenriffs der Erde. Die Teilnehmer tragen zum Erhalt dieses Ökosystems bei, indem sie zum Beispiel Daten zum biologischen Zustand und zur Artenvielfalt des Naturdenkmals einholen. Dies geschieht nach einem international anerkannten System namens »Reef Check«. Anhand der gesammelten Daten können anschließend geeignete Schutzmaßnahmen für das bedrohte Korallenriff beschlossen werden. Vor dem eigentlichen Beginn der Arbeit findet eine dreitägige Einführung in die Arbeitstechniken statt, wissenschaftliche Vorkenntnisse sind daher nicht erforderlich. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Expedition ist jedoch mindestens das »PADI Open Water«-Zertifikat: Potenzielle Teilnehmer müssen also Tauch- Grundkenntnisse in Theorie und Praxis nachweisen können. Die Kommunikation erfolgt auf Englisch. Übernachtet wird in einem Camp an der Küste.

Info > »Honduras – Coral Reef«; Biosphere Expeditions Deutschland, Finkenstraße 4, 72124 Pliezhausen; Tel. 071 27 / 98 02 42; Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen., www.biosphere-expeditions.org