Auch in diesem Jahr findet auf der Fashion Week wieder eine LAC ET MEL-Fashion-Show statt. Der kreative Kopf hinter dem Label ist Gregor Clemens, der meinen Fragebogen beantwortet hat.

1) Womit kann man Sie morgens glücklich machen?

Mit Ruhe, einem Kaffee und genug Zeit für eine Zigarette.

2) Wer oder was bringt Sie zum Lachen?

Neben meinem Mann und unserem Hund, alle, die sich nicht zu ernst nehmen.

3) Was ist Berlin für Sie?

Ein Sammelbecken für gleichgeschaltete Individualisten. Ansonsten erfrischend unkompliziert.

4) Was ist Ihr größter Traum?

An einem Tag 100 Frauen auf der Straße zu sehen, die meine Sachen tragen.

5) Wie würden Sie Ihren eigenen Stil beschreiben?

Also, mir gefällts.

6) Wer ist Ihre größte Stilikone?

Audrey Hepburn, wenn es nicht so abgedroschen wäre…

7) Was war Ihr größter Stil-Fauxpas?

….naja, alles hatte seine Zeit.

8) Welchen Berliner Designer mögen Sie am liebsten?

Karl Lagerfeld, wenn er mal hier ist….

9) Was geht modisch gesehen gerade gar nicht?

Alles, was aus der Kombination Secondhand, 80er Jahre, Straßenkind mit Röhrenhose und ‚meine güte, bin ich originell und einzigartig‘ besteht.

10) Wo kann man in Berlin am besten feiern gehen?

Bei mir zu Hause. Da kommt man aber nur rein, wenn man auf der Gästeliste steht. -Sehr exklusiv- Heidi Klum und die anderen Schicksen durften bis jetzt noch nicht mitfeiern.