Freerider Reto Kestenholz ist bekannt für seine ökologische Einstellung zum Wintersport. Er konzentriert sich aufs Renngeschehen in seiner Schweizer Heimat, reist wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln an und wagt den Aufstieg zum Gipfel gerne aus eigener Kraft. Im ehemals Japaner-gefluteten Grindelwald findet er Freeride-Hänge auf Champions-League-Niveau. Zum Beispiel die Gebiete rechts neben der Bergstation des Sessellifts Oberjoch oder unterhalb des Schilthorns. Über die gesamte Länge des Schlepplifts Bärgelegg erstreckt sich der Park White Elements, der nicht nur gut taugt, um vor der imposanten Kulisse der Eiger Nordwand hin- und herzufliegen.Hier finden auch oft Jam- Sessions mit Barbecue statt (nächste Party: 15.12.).