„NIE GEKANNTES TEMPO“

Die Zahl der Skifahrer wächst wieder – warum?
Wegen neuer technischer Gegebenheiten. Mit heutigen Ski hat man viel mehr Möglichkeiten als früher.
Wie sehen diese Innovationen konkret aus?
Die neuen Freeride-Ski sind kürzer und breiter als alte Modelle. Im Tiefschnee hat man mehr Auftrieb und kann mit bisher noch nicht gekanntem Tempo den Hang hinuntergleiten. So entsteht ein Surfgefühl wie auf dem Snowboard. Eine weitere Neuerung: Twintip- Ski, die an beiden Enden eine aufgebogene Spitze haben. Mit ihnen kann man rückwärts anfahren und Sprünge besser abfedern. Dadurch sind ganz neue Tricks möglich.
Eignen sich die Twintips auch für Allroundfahrer?
Ja, sehr gut sogar. Sie drehen sehr leicht und sind verzeihender als Carver. Ideal für alle Altersgruppen.
Haben Ski mittlerweile den gleichen Coolnessfaktor bei jungen Fahrern wie Snowboards?
Ja, denn die jungen Fahrer haben die Diskussion „Ski oder Snowboard?“ der Neunziger doch gar nicht mitbekommen. Die Freeski- Szene hat viel der Snowboarder übernommen: Outfits, Funparks.