BAGEL-STATION
Stadtteil: Südstadt
Zur Auswahl stehen selbst gebackene Bagels (von süß mit Schokolade bis pikant mit Jalapeños), die man pur zu einem handgemachten Espresso knabbern oder sich beliebig belegen lassen kann. Die Zutaten dafür sind hochwertig (Parmaschinken, Räucherlachs) und stets frisch – was bei 3,50 Euro für die Premium-Variante und 3,90 Euro für die Deluxe-Version auch erwartet werden darf.
Mehr Infos…


BISTRO MONOPOL
Stadtteil: Südstadt
Das Bistro Monopol in der Südstadt ist ein klassisches Livemusik-Lokal – Livemusik meint dort noch handgemachte Mucke und keine elektronische DJ-Perfomance. Zur Stärkung gibt es für die Zuhörer viele leckere kleine und große Speisen von der Currywurst bis zur mexikanischen Pizza. Das Bistro Monopol ist eher Muckerkneipe als Speisenlokal.
Mehr Infos…


CARROTS & COFFEE
Stadtteil: Oststadt
Hier riecht es einfach nur lecker. Das Aroma von Kräutern und Gewürzen weckt meinen Magen aufs Angenehmste und auch die Zunge wird nicht enttäuscht. Was hier auf den Tisch kommt, ist frisch zubereitet, durchweg raffiniert – und dann auch noch gesund! Die pflanzlichen Brotaufstriche, machen (fast) Lust darauf Vegetarier zu werden.
Mehr Infos…


GEORGXX
Stadtteil: Mitte
Das Bistro besticht nicht nur durch seine schöne Inneneinrichtung, sondern durch die exquisiten Speisen. Zu fairen Preisen werden dort asiatische Nudeln mit gebratener Entenbrust, Zuckerschoten und Ananas (8,95 Euro) serviert. Der Küchenchef vom Georxx setzt nicht nur auf Qualität, sondern auch auf Abwechselung. So wechselt nicht nur die Mittagskarte wöchentlich – in regelmässigen Abständen werden sämtliche Gerichte der Saison angepasst.
Mehr Infos…


HERR SCHMIDT
Stadtteil: Linden
Dieses Café zeigt in seinen Räumen nicht nur Lindener Kunst, sondern überträgt auch alle Hannover-96-Spiele und bringt so Kultur und Sport unter einem Dach zusammen. Das Frühstück und ein richtiges deutsches Abendbrot (mit Graubrot und Aufschnitt etc.) können sich die Gäste mit Hilfe eines Formulars selbst zusammenstellen.
Mehr Infos…


SUSHI LAND
Stadtteil: Mitte
Van Nguyen hat bereits im „Kyoto“ bewiesen, dass er ein Meister in der Zubereitung dieser japanischen Feinkost-Wickel ist. In der Markthalle modelliert er nun Maki, Nigiri und Sashimi an seinem eigenen Stand – stets in bester Qualität, mit Perfektion und zu erstaunlich günstigen Preisen. Roher Red Snapper oder Thunfisch auf zwei kleinen Reisballen gibt es schon ab 3 Euro, das Set mit acht California-Rolls ab 5 Euro, und 18 (!) Maki-Häppchen im Seetangmantel für unschlagbare 6,50 Euro.
Mehr Infos…


TROPEANO DI-VINO
Stadtteil: Kirchrode
Biagio Tropeanos stilvolles Weinrestaurant ist auch bei den jüngeren Genießern angesagt. Weil es sympathisch und ungezwungenen zugeht, und weil die Preise für anspruchsvolle mediterrane Tafelfreuden auf dem Teppich bleiben. Für rund 15 Euro bereits kann man einige der besten italienischen Momente des Tages erleben.
Mehr Infos…

Weiter geht`s auf der nächsten Seite.


APOLLO-KONZEPT
Stadtteil: Linden
Zum bemerkenswerten Kulturprojekt am Lindener Apollo-Filmtheater auf der Limmerstraße gehört auch ein quirliges Restaurant mit Bar und Café, das das Zeug zum Geheimtipp für Genießer hat. Die Karte ist zwar übersichtlich, dafür konzentriert sich die ambitionierte Küche aufs Wesentliche, und erfreulicherweise kostet kein Gericht mehr als zehn Euro.
Mehr Infos…


CHIMÚ
Stadtteil: Mitte
Im April 07 konnte Jaime Guzmán bereits 25-jähriges Jubiläum feiern, und noch immer gehört das bei der Eröffnung erste südamerikanische Restaurant Hannovers zu den beliebtesten Adressen der Stadt. Kurzlebige Gastro-Trends wurden ignoriert, das Interieur blieb hartnäckig sich selbst treu. Stattdessen wurden Maßstäbe gesetzt, die noch heute gern kopiert werden: Die Cocktails beispielsweise suchen nach wie vor ihresgleichen, und die Mole Poblano (Truthahn in Schokoladensauce) ist mittlerweile legendär.
Mehr Infos…


SU-SHIN
Stadtteil: Mitte
Öz Kayas neue Sushi- und Cocktailbar am Cinemaxx ist mit glitzernden Kronleuchtern und güldenen Buddhas dekoriert, die hübschen Kimono-Kellnerinnen servieren euro-asiatische Leckerbissen wie Kalbfleischwürfel in Soja-Wasabi-Marinade oder Teriyaki-Thunfisch sowie ungewöhnliche Sushi-Kreationen. Die Hot Sushi Rolls mit gebackenem Spargel, Thunfisch, Lauch und Philadelphia-Creme etwa oder lauwarmes Sashimi findet man wahrlich nicht überall.
Mehr Infos…

ROMA
Stadtteil: Mitte
Die klassisch-italienische Küche beinhaltet Vorspeisen wie den Antipasto Roma und überbackene Champignons mit Gorgonzola, hausgemachte Pasta oder gegrillte Calamari. Der Lammrücken und das Tiramisu sind Pflicht. Tipp: Nach den aktuellen Tagesangeboten fragen, die nicht auf der Karte stehen.
Mehr Infos…


HEIMW
Stadtteil: Mitte
Das HeimW sieht sich selbst nicht als Szene-Bar. Die Hannoveraner sehen das anders und setzen sich dort gerne in Szene. Gute Gründe dafür gibt es genug: Da wäre das gelungene Retro-Design, die bequemen Sitzecken und natürlich die 25 Standard-Cocktails, die dort auf Wunsch gemixt werden. Aber auch als Tagescafé oder Frühstückslocation entfaltet das HeimW seinen Reiz.
Mehr Infos…

HOLLÄNDISCHE KAKAOSTUBE
Stadtteil: Mitte
Seit 1895 gibt es die Holländische Kakaostube im Herzen der Stadt.In dem mit Delfter Fliesen und Echtholzvertäfelung eingerichteten Café treffen sich Geschäftsleute, City-Shopper, Familien mit Kindern und ältere Herrschaften auf einen leckeren Kakao mit selbstgebackenem Kuchen.
Mehr Infos…


MILES
Stadtteil: Mitte
Direkt hinter der Oper gelegene Café-Bar mit kleiner, ausgesuchter Karte. Modernes, aber dennoch gemütliches Ambiente lockt viele Shopper auf eine Kaffeepause in das Café mit der großen Glasfront. Auch bei Frühstückern beliebt.
Mehr Infos…


AL-DAR
Stadtteil: Mitte
Hannovers jüngstes gastronomisches Juwel funkelt und glitzert in allen Facetten des Orients. Hier muss man sich auf jeden Fall etwas Zeit und Muße für die kulinarischen Genüsse nehmen, denn die syrische Küche verführt nicht nur mit vielerlei Gewürzen, sondern vor allem mit unglaublich leckeren und überwiegend vegetarischen Vorspeisen (Mazza). Ein Menü für zwei etwa mit bis zu 15 Tellerchen, dazu zwei Hauptgerichte mit Gemüseauflauf und Rotzungenfilet vielleicht sowie Pudding mit Rosenwasser oder Eiscreme mit Datteln kann und soll schon zwei, drei Stunden in Anspruch nehmen. Und für Weinliebhaber gibt es ebenfalls etwas zu entdecken: ausgezeichnete Weine aus dem Libanon, die erfreulicherweise auch glasweise angeboten werden.
Mehr Infos…