Leicht machen es die Schweden den geneigten Rockfans nicht. Ihre vielschichtig arrangierten, immer wieder überraschenden Songs erfordern aufmerksames Zuhören. Dann allerdings wird man mit wahren Popperlen in Dreiminutenlänge belohnt. Das Interview mit dem sympathischen Trio hat interresante Erkenntnisse über die schwedische Musikszene gebracht. Außerdem hat die Band für immer einen Drink bei uns gut: Sie haben unseren Popschutz, den wir nach dem Interview im Dressing Room verloren hatten, bei der Festivalleitung abgegeben. Danke dafür. Band-Homepage