Zutaten

500 g Tomatenpüree
(Tetrapak)
200 ml trockener Weißwein
2 EL Zucker
1 TL edelsüßes
Paprikapulver
1 Bio-Zitrone
1 Msp. Zimtpulver
Salz
Pfeffer
Pul Biber (türkischer
Plättchenpaprika;
ersatzweise
Cayennepfeffer)
350 g Berglinsen
5 Knoblauchzehen
3 TL gemahlener
Kreuzkümmel
3 TL getrockneter Thymian
3 TL edelsüßes
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
6 EL Kichererbsenmehl
2 Eier
1 l Öl
Fonduesiebe

Schritt 1

Für den Dip das Tomatenpüree mit dem Weißwein, dem Zucker und dem Paprikapulver aufkochen und 30 Min. unter gelegentlichem Rühren leise kochen lassen. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Zitronenschale abreiben und den
Saft auspressen. 1 TL Schale und den Zimt in die Sauce geben und ca. 15 Min. weiterkochen lassen. Dann vom Herd nehmen.

Schritt 2

Inzwischen für die Linsenbällchen die Linsen in kochendem Wasser 15 Min. garen. Vom Herd nehmen und zugedeckt im Topf noch ca. 10 Min. nachquellen lassen. In einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

Schritt 3

Den Dip mit Salz und Pfeffer würzen und mit ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken. Nach Geschmack mit Pul Biber schärfen. Den Dip abkühlen lassen.

Schritt 4

Für die Bällchen den Knoblauch schälen und grob hacken. Linsen, Knoblauch, Kreuzkümmel, Thymian, Paprikapulver und restlichen Zitronensaft vom Dip mit dem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Mischung mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Kichererbsenmehl und Eier unterkneten und 24 Bällchen daraus formen.

Schritt 5

Das Öl im Fonduetopf auf dem Herd erhitzen. Auf das Rechaud stellen und heiß halten. Die Linsenbällchen in ein Fonduesieb legen und im heißen Öl garen.

Anzahl Personen
Für 4 Personen
Zubereitungszeit
60 Min.
Schwierigkeitsgrad
mittel
Kalorien
710kcal pro Portion

GU Rezept