HASTEDT
Ø Kaltmiete* 6,70 Euro pro Quadratmeter
Hastedt ist der nordwestliche Ortsteil von Hemelingen, und hier findet gerade ein Generationswechsel statt. Weil es viele kleine Reihenhäuser mit Garten gibt, ziehen bevorzugt junge Familien und WGs her, denn wer sich das Viertel oder Peterswerder nicht mehr leisten kann, ist in Hastedt gut aufgehoben. Die Nähe zur Weser, gute Einkaufsmöglichkeiten und versteckte Spielplätze machen dieses reine Wohngebiet attraktiv. In das riesige Gründerzeitgebäude „Auf der Hohwisch“ ist die Kinderschule (KiSchu) eingezogen, die als alternative Grundschule einen hervorragenden Ruf genießt. Und die Eltern ziehen hinterher.

MITTE
Ø Kaltmiete 7,74 Euro pro Quadratmeter
Mitte mausert sich! Lange galt die Innenstadt als totes Geschäfts- und Büroviertel. Inzwischen gibt es dort aber so viel Leerstand, dass umgebaut wird. Was besonders für Singles und junge Leute interessant ist. Schön im Appartement oder einem großem Loft über den Dächern Bremens faulenzen und unten aus der Haustür ins pralle Leben stolpern. Näher geht’s nicht: Hier sind die Verkehrsknotenpunkte, hier fließt die Weser, und an der Schlachte wird gefeiert. Kultur (Glocke, Weserburg, Böttcherstraße) trifft auf tolle Restaurants und Bars (Outer Roads, Napoli, Überfluss und Lemon Lounge, Vivian Wu), Geschichte (Stadtmusikanten, Schnoor, Dom, Rathaus und Roland) auf Shopping, denn die gesamte Innenstadt ist ein Einkaufsparadies.

WALLE
Ø Kaltmiete 5,93 Euro pro Quadratmeter
„In Walle wohnen sie alle!“ – was bedeutet, dass hier querbeet alle Gesellschaftsschichten vertreten sind. Tatsächlich wird Multi-Kulti zumindest im innenstadtnahen Walle groß geschrieben. Während im hinteren Walle vor allem sozial schwache Menschen leben, bleibt das wesernahe Walle gut durchmischt. Wegen bezahlbarer Mieten, einer guten Stadtanbindung und alter, solider Bausubstanz zieht es Kunst- und Kulturschaffende ebenso hierher wie junge Familien, Studenten oder Jungvolk. Ein Grund ist auch der neue, boomende Ortsteil „Überseestadt“. Von Walle ist es dorthin nur ein Katzensprung, und seitdem hier die Hochschule für Künste, Agenturen und Medienvertreter beheimatet sind, zieht es die Kreativszene nach Walle. Ganz aktuell werden die süßen Arbeiterhäuschen im Waller Wied renoviert.

LESUM
Ø Kaltmiete 5,66 Euro pro Quadratmeter
Kaum zu glauben, aber wahr: Es zieht die Leute nach Bremen Nord! Bevorzugt in die „Bremer Schweiz“ nach Lesum, was auch im Norden als eher elegantes Pflaster bekannt ist. Rund um die Hindenburgstraße gibt es ein paar schicke Einkaufsmöglichkeiten und nette Restaurants (Renoir, Kurios). Es locken Knoops Park und das Lesum-Ufer zum entspannten Spaziergang, und überhaupt ist Lesum schön grün. Es wohnt sich hier eher ungewöhnlich: Freistehende Bungalows konkurrieren mit kleinen Bauernkaten und eleganten Wohnanlagen aus den 1960ern. Und in 20 Minuten ist man in der City.