Kräuter
Frische Kräuter wie Minze, Estragon oder Basilikum beleben die Sinne. Würzen Sie kräftig damit, und Sie empfinden Berührungen intensiver. Chili, Pfeffer und Ingwer waren schon bei den Indianern als Aphrodisiaka bekannt. Sie aktivieren den Blutfluss und regen die Körperaktivität an.

Knoblauch
Das Blut wird nach dem Genuss von Knoblauch dünnflüssiger. So kommt es schneller dort an, wo es gebraucht wird. Allerdings sollten beide Partner Knoblauch essen. Sonst wird der Geruch schnell zum Lusttöter.

Sellerie und Petersilie
In alten Schriften wurde sogar davor gewarnt Junggesellen Sellerie zum Essen zu geben. Seine ätherischen Öle sollen das Liebesverlangen ins Unermessliche steigern. Petersilie wirkt sich positiv auf die männliche Potenz aus. Je farbintensiver das Gemüse, desto anregender ist es.

Muscheln
Vor allem Austern enthalten sehr viele Proteine und Mineralstoffe. Sie geben Kraft und stimulieren.

Äpfel
Die prallen, leuchtenden Früchte fördern die Liebe und die Fruchtbarkeit. Und deshalb galten sie schon in der Bibel als Sinnbild für Verführung.