JUNGLE
Bochum, Brüderstr. 6, Tel. 0234/640 58 02, Mo-Sa 12-20 Uhr
Nastasja Vonderstein verkauft und fertigt Mode im Retro-Look. Ergänzt wird das Sortiment an Secondhand-Ware der 50er bis 80er durch junge Trendlabels. Aktuell neu im Programm sind z. B. Tuniken im Hippie-Look von Yumi, ein Label, das auch Kate Moss und Scarlett Johannson gefällt. Plus: punkige Leggins, Stulpen und Shirts von „10feet.“

MANIERO
Bochum, Königsallee 10, Tel. 0234/388 36 61, Mo-Fr 11-19, Sa 10.30-16 Uhr
Mit Streetwear der Marken Supreme Being und Skunkfunk setzt Mark Riepelmeyer von Maniero auf leuchtende Farben und auffällige Muster. Vom sportlichen Trainingsanzug bis zum eleganten Kleid bevorzugt er Stücke, die sich frei kombinieren lassen. „Denn so lässt sich der eigene Stil immer wieder neu erfinden“, sagt Riepelmeyer.

STUECKGUT
Bochum, Königsallee 12, Tel. 0234/530 55 80, Mo-Fr 11-19, Sa 11-16 Uhr
Neben originellen T-Shirts von Derbe, etwa mit Herrengedeckoder Fußball-Motiv, finden sich schlichte, aber feminine Oberteile und Hosen des schwedischen Labels Koola Anna im Angebot. Zusätzlich zum urbanen Trendoutfit bietet Silke Krüger handgemachte Accessoires wie geblümte Schlüsselanhänger von Kaki Koma (Recklinghausen) und Gürtel von Else Walter (Bochum).

LIEBLINGSSTÜCKE
Castrop-Rauxel, Münsterstr. 2c, Tel. 02305/920 87 16, Mo-Fr 10.30-18.30, Sa 10-16 Uhr
Judith Haselroth verkauft in der Filiale des Dortmunder Shops „Unterhaltung“ einen Mix aus Geschenken, Wohnaccessoires und Mode. Etwa Streetwear vom Hamburger Kiez, romantische Kleider von Odd Molly sowie die neue Naketano-Kollektion.

HEIMATDESIGN-SHOP
Dortmund, Kleppingstr. 43, Tel. 0231/950 03 28, Mo-Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr, www.heimatdesign.net
Die Agentur Heimatdesign bildet eine Plattform für junge Kreative aus der Region. Im neuen Shop an der Kleppingstraße können u. a. Oberteile, Röcke und Jacken der Modemacher Alexandra Breitenstein, Yvonne Wadewitz und Than Thuy Nguyen erstanden werden. Dazu lässt sich zwischen kleinen Geschenken, Taschen und Büchern stöbern.

KINGPIN
Dortmund, Brückstr. 40, Tel. 0231/52 30 41, Mo-Sa 11-20 Uhr
Schon Pete Doherty und Amy Winehouse kleideten sich mit Mode von Gio-Goi ein. Im Dortmunder Skatershop Kingpin wird der Rockstar-Look zusammen mit Streetwear der Marken Carhartt, Mazine, Revolution und Nudie Jeans verkauft.

MIO
Dortmund, Bissenkamp 11-13, Tel. 0231/589 85 06, Mo-Fr 11-19, Sa 11-18 Uhr
Für das Mio-Team steht nicht die Marke im Vordergrund, sondern die Mode. Deshalb legt es den Schwerpunkt auf Kreationen von Nachwuchsdesignern aus Italien, wie Antonello Serio, Cristina Gavioli und Excibit. Diese schneidern flippige und dennoch elegante Oberteile und Hosen für Damen wie Herren.

PLANKTON
Dortmund, Viktoriastr. 15/ Eingang Olpe, Tel. 0231/206 42 59, Mo-Fr 12-19, Sa 11-17 Uhr, www.my-plankton.de
Janine Fabig und Dajana Enke lassen sich nur mit Mode und Accessoires von kreativen Minilabels beliefern. Die Röcke im Retro- Look stammen von Alexotica. Lilo produziert T-Shirts mit Katzenstickereien, und Miniquadrat designt Oberteile, deren Motive einem überdimensionalen Kartoffeldruck ähneln. Ebenfalls neu: die hauseigene T-Shirt-Linie „Geo“ in Neonfarben.

ROSIG
Dortmund, Rosental 19/ Eingang Olpe, Tel. 0231/584 45 61, Mo-Fr 11-19, Sa 10-16 Uhr
Von der Chloé-Tasche über das Valentino-Oberteil bis zum Kleid made by Diane von Fürstenberg bietet der Laden Designerfashion aus zweiter Hand. Dazwischen hängen z. B. die jüngeren Marken Nümph, Subjektiva und Juicy Couture. Mitunter in schrillen Farben und Mustern wie etwa das giftgrüne Kleid mit Pink-Panther- Motiv von „Anita“.

Weiter geht’s auf der nächsten Seite.

UNTERHALTUNG
Dortmund, Schillingstr. 21, Tel. 0231/956 59 43, Mo-Fr 11- 19, Sa 10-16 Uhr, www.unterhaltung-lieblingsstuecke.de
„Ein bisschen lieb, aber wahnsinnig cool und stylisch“, beschreibt Inhaber Matthias Hülsebusch den Reiz skandinavischer Trendmode. Er führt u. a. Kollektionen von Koola Anna und Red Rabbit. Aus dem Norden kommen auch die Ostfriesenherz-Jacken von Derbe (Hamburg). Zudem verkauft Hülsebusch Möbel und Geschenke.

LOCATION X
Duisburg, Tonhallenstr. 11b, Tel. 0203/34 66 69 75, Mo-Fr 11-20, Sa 10-19 Uhr
Für den Sommer geordert: Hosen in leuchtendem Grün und Gelb von Pepe und Only. Zudem kleidet Inhaber Taci Kochao Frauen und Männer mit den Jeans aus dem Hause VSCT sowie Asia-Streetwear der Marke „One Green Elephant“ ein. „Bei der Auswahl achte ich darauf, dass sich die Mode zu Party- und Alltagsoutfits kombinieren lässt“, sagt Kochao.

FABULOUS
Essen, Kreuzeskirchstr. 35, Tel. 0201/747 57 79, Mo-Fr 13-20, Sa 12-18 Uhr, www.fabulousstore.de
Versteckt an einem Parkhaus liegt das Skaterladen von Artur Hudziak. „Wie der Kult-Shop Supreme in New York. Den musste ich auch immer suchen“, sagt Hudziak, der als Grafiker u. a.Motive für Southpole entwarf. Auf 50 Quadratmetern verkauft er nun einzigartige T-Shirts von Streetart-Künstlern aus Kalifornien sowie regionales Design, z. B. von 667 aus Köln oder Treble & Bass aus Leverkusen.

HANIM MODE
Essen, Kettwiger Str. 58, Tel. 0201/248 40 84, Mo-Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr
Die Bandbreite reicht von Casual bis zur High-Fashion für Frauen wie Männer. Zur Auswahl stehen Labels wie Fornarina, La La Berlin, Tony Cohen und Nolita sowie Kreationen der Essener Modemacherin Simone Bendler. Unter dem Namen „Miau Miau“ gestaltet sie Kleidung im Stil des „Romantic Bohemian Chic.“

NEON ELEKTRISCH
Essen, Rellinghauser Str. 121, Tel. 0176/24 60 47 51, Mo-Fr 12-18, Sa 12-16 Uhr, www.neon-elektrisch.de
Reviermarken wie Waldbrand und My Boo gehen bei Frank Herzberg ebenso über die Theke wie Eigenkreationen. „Wir veredeln Sachen aus verschiedenen Epochen“, sagt er. Aktuell bevorzugt aus den 90er Jahren. So benähte er z. B. eine Chaneljacke mit Monstern nach Entwürfen seiner kleinen Nichte. Mit seiner Mode im Indie-Style stattete er u. a.Moby und die Band Pulp aus.

KIA ORA
Herne, Viktor-Reuter-Str. 5, Tel. 02323/959 27 64, Mo-Fr 10-18, Sa 10-14 Uhr
Jasmin Weiher präsentiert Kollektionen weniger bekannter Labels wie Phard aus Italien oder St.Martins aus Dänemark. Die Oberteile, Kleider und Hosen für Damen sind mal rockig-rebellisch, mal chic. Oft fallen die Stücke durch flippige Muster und Farben auf. Plus: Poodlebags sowie Accessoires von Augenwiese.

KLAMOTTENZOO
Mülheim, Delle 45, Tel. 0208/ 941 36 85, Di-Fr 11-18, Sa 11-16 Uhr
„Im Klamottenzoo gibt es Sachen, die mit Herz und Persönlichkeit getragen werden“, sagt Geschäftsführerin Miriam Annuß. So z. B. Streetwear von Mazine oder romantisch-feminine Fashion von Sessun aus Frankreich. In Oberhausen werden die dünnen TShirts von Choc-Tiger gefertigt.

TOM TAILOR
Oberhausen, CentrOallee 17/18, Tel. 0208/437 36 27, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.tom-tailor.de
„Immer im Look von heute, aber nie overdressed“, so die Philosophie des Hamburger Modehauses. Die sportlich coole bis romantisch verspielte und elegante Fashion für Männer, Frauen und Kinder wird in Oberhausen auf 400 Quadratmetern verkauft. Inklusive Brillen und Taschen.

SPIEGELBILD
Recklinghausen, Breite Str. 2 (Hettlage), Tel. 02361/58 08 20, Mo-Fr 9.30-20, Sa 9.30-18 Uhr
Modische Outfits in unterschiedlichsten Preisklassen. Die Auslage füllen junge Newcomer-Labels, die die Kleidung für einen individuellen Auftritt liefern. Darunter Blend She, Scotch & Soda, Selected sowie Brave Soul. Detailverliebte Garderobe im Urban Style für selbstbewusste Mädchen kommt aus dem Hause Fornarina.

TOW IN
Recklinghausen, Johannes-Janssen- Str. 7, Tel. 02361/950 06 57, Mo-Fr 10-19, Sa 10-19 Uhr
Als Storeleiter der brasilianischen Marke Redley führt Francisco Morales bunte, lässige Streetwear. Dazu gesellt sich Fashion von Shiroineko aus Japan und Rotor aus Recklinghausen. Kuriose Mitbringsel wie Voodoo-Puppen und südamerikanisches Kunsthandwerk runden das breit gefächerte Angebot ab.

FRAU WUNDER
Wuppertal, Luisenstr. 94, Tel. 0202/897 85 51, Di/Fr 10- 18.30, Sa 10-16 Uhr
Nachwuchsdesigner – darunter Labels wie Stulle aus Berlin und Fräulein Prusselise aus Trier – bestücken den Laden von Jennifer Isenberg u. a. mit Röcken aus Vintagestoffen sowie Accessoires wie Portmonees und Taschen. Integriert in die Boutique wurde das Atelier von Navina Kubsch, die unter den Namen Navicella und Erdbeertag z. B. Herrenjacken im Karolook und farbenfrohe wie kuschelige Damenmode näht.