Nokia 6210 Navigator
Ist es ein Handy oder ein Navi? Fest steht, das neue Nokia 6210 Navigator ist das erste GPS-fähige mobile Gerät mit integriertem Kompass. Damit ist das Gerät vor allem zur Fußgängernavigation geeignet. Die integrierte Software ermöglicht sprachgestützte und optische Routenführung. Über das HSDPA-Netz lassen sich zu allen lokalen Orten weitere Informationen abrufen. Eine 3,2-Megapixel-Kamera, ein MP3-Player und ein UKW-Stereo-Radio sind mit an Bord.
CeBit-Stand: Pavillon P34


Garmin Nüvifone
Beim Garmin ist es umgekehrt: Hier stellt sich die Frage, ob es nur ein Navi oder auch schon ein Handy ist. Integrierte MP3-Player sind bei Navis ja schon fast normal. Das Garmin hat zusätzlich noch eine Kamera, kann als Handy benutzt werden und man kann per UMTS oder HSPDA im Internet surfen. Von dort werden auch jede Menge weitere Infos zu den Orten, an denen man sich befindet, nachgeladen. Damit ist das Garmin fast so revolutionär und elegant wie ein iPhone.
CeBit-Stand: Halle 15, Stand D08


Navigon 8110
Das neue Navigon ist dagegen ein klassisches Navi – aber mit vielen Extras: Es reagiert auf Sprachbefehle, besitzt ein Sendeteil, mit dem sich die Ansagen (oder per SD-Karte gespeicherte Musik) ans Autoradio übertragen lässt. Mit dem Handy kann es per Bluetooth Adressdaten synchronisieren. Ausserdem besitzt es einen Fahrspurassistenten, der bei Autobahnkreuzen sicher weiter hilft, und es hat eine PIN-gestützte Diebstahlsicherung. Die Karten von 28 europäischen Ländern und jede Menge Infos zu interessanten Orten sind bereits eingespeichert.
CeBit-Stand: Halle 15, Stand E13