Nur auf den ersten Blick sieht das „Freebord“ aus wie ein normales Skateboard. Das Geheimnis sind die zusätzlichen, drehbaren Räder unter dem Brett, mit denen sich das Teil auf dem Asphalt so geschmeidigt manövrieren lässt wie ein Snowboard im Pulverschnee. Ein Freebord Basic-Starter-Set gibt es ab 245 Euro.