Zutaten

Salz
5 EL Olivenöl
250 g Couscous
(mittelgrob)
500 g Hokkaido-Kürbis
200 g Shiitake-Pilze
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück
Ingwer
1 Bund Petersilie
Cayennepfeffer
300 g Sahnejoghurt
2 EL Limettensaft
Pfeffer

Schritt 1

In einem Topf ¼ l leicht gesalzenes Wasser mit 1 EL Öl aufkochen, Couscous einrühren. Topf vom Herd nehmen, Couscous in 5-7 Min. ausquellen lassen, dann mit einer Gabel auflockern.

Schritt 2

Inzwischen den Kürbis halbieren, entkernen, schälen und das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Pilze putzen, die Stiele entfernen, Pilze vierteln. Zwiebeln schälen und fein würfeln, Knoblauch schälen und fein hacken. Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken.

Schritt 3

Das übrige Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Kürbis darin bei mittlerer Hitze 5 Min. unter Rühren braten. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und kurz andünsten. Pilze
dazugeben und unter Wenden 2 Min. mitbraten. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Couscous und die Petersilie bis auf 1 EL unter das Gemüse mischen.

Schritt 4

Joghurt mit Limettensaft, Salz und Pfeffer verrühren, mit 1 EL Petersilie bestreut zum Kürbis-Couscous servieren.

Anzahl Personen
FÜR 4 PERSONEN
Zubereitungszeit
40 Min.
Schwierigkeitsgrad
leicht
Kalorien
445kcal pro Portion

GU Rezept