BLOG: MODEDORF
modedorf.blogspot.com
Von einem, der auszog, der Welt zu zeigen, was modisch in Düsseldorf los ist. Angetrieben von diversen Mode-Blogs im Netz, betreibt Claudio Weber seit einiger Zeit die Seite Modedorf. Den Namen bildete er aus Düsseldorf und dessen Anspruch, Deutschlands Modehauptstadt zu sein. Claudio und seine Kamera sind da, wo sich die Styler (Foto) der Stadt treffen und ihm ganz unverhofft vor die Linse hüpfen. Auch wenn die Stadt voll ist mit Flagshipstores diverser Marken, zeigt die Seite, dass es auch noch Individualisten gibt. Diesen bietet sie ein Forum.


TIGER OF SWEDEN
Breite Straße 3-5, D-Mitte, Tel. 71 06 70 67, tgl. 10-19 Uhr, www.tigerofsweden.de
Mit einem puristisch eingerichteten Flagshipstore will sich Tiger of Sweden in Düsseldorf bekannt machen. Gekonnt vermischt das schwedische Label die Wurzeln seiner 104-jährigen Tradition und das klassische Schneiderhandwerk mit der Modernität von heute. In stylischem Ambiente finden hier Mann und Frau coole Basics. Außerdem stark im Trend: die Denimkollektion. Jeans, modisch geschnitten und mit guter Passform in vielen Farben.


MISCHWAREN
Hoffeldstr. 46, D-Flingern, Tel. 85 95 78 64, Di-Fr 11-19, Sa 11-16 Uhr, www.mischwaren.de
Wie der Name schon sagt, gibt es im stilvoll gestalteten Ladenlokal von Christina Ermert und David Holtkamp ein gemischtes Tütchen an Mode, die sie selbst in Düsseldorf vermissten. Dies ermöglicht Mischwaren, ein regelmäßig wechselndes Sortiment anzubieten und neue Designer und Produkte vorzustellen. Derzeit befinden sich in den Regalen Sachen von z. B. Cheap Monday, Dunderdon, Red Rabbit, Revolution und Whyred. Außerdem gibt es viele Accessoires.


JUES
Jues, Ackerstr. 161, D-Flingern, Tel. 668 62 80, Di-Fr 12-19, Sa 11- 16 Uhr, www.jues.biz
In ist, was drin ist. In Jues Eckladen im Zentrum von Flingern warten liebevoll ausgesuchte Kollektionsteile von Labels, die Rang und Namen haben, so z. B. Wood Wood, Wemoto, Björkvin und Cleptomanicx. Schicke Schuhe gibt es von New Balance und Adidas. Ein sicheres Händchen hat Jues aber auch bei der Auswahl junger Talente, die dann ihre Kollektionen exklusiv im Laden präsentieren dürfen. Wie z. B. Melz oder seit neuestem das Hamburger Label Superhorstjansen.


667 – ONE STEP AHEAD OF THE DEVIL
667, Eisenstr. 108, D-Oberbilk, Tel. 721 31 03,Mi-Fr 12-19, Sa 11- 18 Uhr, www.team667.com
Selbstbewusst präsentiert die Crew von 667, Tim Brückmann, Christian Kühne und die Designerin Anna Eindorf, ihre Kollektion im Randgebiet der City. Aber längst kennt man das Label über die Stadtgrenzen hinaus.Hierfür sorgen unter anderem Streetartists wie Flying Fortress, Majo Brothers oder L.E.T., die Shirts für 667 kreieren. Auch die funktionalen Jacken und die Strickkollektion der Düsseldorfer Textilschmiede verdienen Applaus.