ACNE JEANS
Bleichenbrücke 10, Neustadt, Tel. 63 60 75 33, Mo-Sa 10-19 Uhr, www.acnejeans.com
Die schwedische Trendmarke aus Stockholm ist vor allem für ihre coolen Jeans für Jungs und Mädels bekannt. Die Schnitte sind diesen Sommer zurückhaltend und klar. Im puristisch gestalteten Shop mit dem auffälligen Schachbrettmuster auf dem Boden findet man neben den beliebten Jeans auch Jacken, Shirts, Kleider und Schuhe, die die moderne skandinavische Eleganz versprühen.

AMERICAN APPAREL
Jungfernstieg 51, Neustadt, Tel. 30 70 38 92,Mo-Sa 11-20 Uhr; Schanzenstr. 1, Sternschanze, Tel. 40 18 69 54, Mo-Sa 11-19 Uhr, www.americanapparel.net
Wer nicht ein dickes Markenlabel auf der Brust vor sich herschieben, aber trotzdem lässige Shirts und Hoodies in angesagten Neonfarben tragen will, wird hier fündig. Und die bunten Trendschals, die mit legendärer Wickeltechnik auch als Top oder Kopftuch getragen werden können, kennt wohl bereits jeder. Neben Unterwäsche im Retro-Look (siehe Seite 85) und Shirts in unzähligen Farben und Schnittvarianten gibt es hier von Leggings über Trainigshosen auch Kleider, Swimwear und Accessoires. Exoten und Individualisten finden sicher das eine oder andere Teil, die Lamé-Kollektion im Metallic-Look ist bis jetzt aber nur was für ganz mutige Modefreunde.

BACKYARD
Schanzenstr. 22, St. Pauli, Tel. 23 51 89 87, Mo-Fr 11.30-19.30, Sa 11.30-18.30, www.backyardhamburg.de
Der Backyard-Shop führt eine große Auswahl an trendigen Skater- und Streetstylemarken, denn dieser Trend geht anscheinend nie zu Ende: Lässige Basicteile, etwa eine schlichte Baggy Jeans von Carhartt oder Volcom, werden zum Beispiel mit Shirts in den Sommerfarben Blau und Gelb mit dem charakteristischen Cleptomanicx- Möwenaufdruck kombiniert – fertig ist das Streetstyle- Outfit 2008.

BARETTA
Susannenstr. 19, Sternschanze, Tel. 68 87 31 61, Mo-Fr 11-20, Sa 11-18 Uhr, www.baretta.de
Das Modelabel steht für Retro- Strickpullis für Herren und Kleider aus vergangenen Tagen für Damen.Auch die typischen Baretta- Shirts mit Sechziger- und Siebziger- Jahre-Motiven sind immer noch sehr gefragt. Dank Matthias Meyer und Daniela Dicke zieren Musiklegenden wie Johnny Cash und Marvin Gaye oder Tom Selleck alias Thomas Magnum Hamburgs Frauen-und Männerbrüste. Inspiration für die beliebten Shirts holen sich die zwei Retro- Fans von Filmen und Oldschool- Plattencovern.

BEIFALL
Marktstr. 15, St. Pauli, Tel. 40 30 15 94, Mo-Fr 12-19, Sa 11-18 Uhr
Im ältesten Textilladen der Marktstraße findet man bei weitem nicht die älteste Mode: Nach dem Ende des Vintage-Booms und des Used-Styles, den Beifall ins Karoviertel brachte, liegen dieses Jahr vor allem Streifen und frische Meerestöne verschiedener Trendlabels in den Regalen. Wer noch nicht genug von Shopping hat, geht einfach eine Tür weiter in den Schwesterladen Fortuna.

CROCS STORE
Alsterarkaden 9, Neustadt, Tel. 30 70 38 17, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.crocs.eu
Auffällig sind sie ja, die bunten Kunststoffpantoffeln namens Crocs, dessen klassisches Modell „Cayman Unisex“ die Modewelt 2007 überrollte – aber chic? Die Trendsetter-Schuhe sehen aus wie Clogs, sind aber eigentlich genau das Gegenteil: federleicht, dabei noch bequem und aus einem antibakteriellem Schaum gefertigt, der enorm rutschfest ist und sich durch Körperwärme dem Fuß ide- NEU al anpasst. Ein Gesundheitsschuh, der es bis an Hollywoods Promi- Füße geschafft hat – alle Achtung!

DANISH DAUGHTERS
Schulterblatt 92, Sternschanze, Tel. 23 51 78 01, Mo-Fr 10-19, Sa 10-18 Uhr, www.danishdaughters.de
Dänische Mode überrollt derzeit die europäischen Fashion-Metropolen und prägt auch zunehmend das Hamburger Stadtbild. Sieben landestypische Labels in einem neuen Schanzengeschäft dürften diesem Trend Rechnung tragen. Mehr dazu gibt’s auf Seite 10.

DIESEL
Poststr. 14-16, Altstadt, Tel. 35 00 47 20, Mo-Fr 11-20, Sa 10-20 Uhr, www.diesel.com
Diese Saison hat Diesel seinen alten Logokopf mit Punk-Frisur wieder für sich entdeckt und in angesagten Neonfarben auf den aktuellen Diesel-Shirts platziert. Aber natürlich spielen die legendären Jeans immer noch die größte Rolle: Von der klassischen Variante bis zur modernen Skinny in grellen Farbtönen (trägt unser Model auf Seite 90) können sich trendbewusste Cowboys und -girls hier für jeden noch so wilden Western ausrüsten.

Weiter geht’s auf der nächsten Seite.

DIE WÄSCHEREI
Jarrestr. 58, Winterhude, Tel. 271 50 70, Mo-Sa 10-20, Fr 10-21 Uhr, www.die-waescherei.de
Diesen Monat eröffnet das Restaurant und Café der Wäscherei mit dem passenden Namen „Lavaria“, und Betreiber ist kein Geringerer als Arne Bremer, Model der NEU hauseigenen Modelinie Klementine. Die frische Sommerkollektion zeigt sich bunt, vor allem das Label Desigual schwelgt in ausdrucksstarken, knalligen Farben.

FORTUNA
Marktstr. 15, St. Pauli, Tel. 40 18 68 72, Mo-Fr 12-19, Sa 11-18 Uhr
Seit Anfang des Jahrtausends spürt Fortuna neue Trends auf und hilft mit regem Verkauf im Viertel, dass junge Marken sich weiter entwickeln können. Bei guter Beratung und netten Plaudereien mit den Mädels hinter der Ladentheke machen zum Beispiel Kleider mit betonter Taille von Fornarina oder Aem Kei und romantische Schnitte von Noa Noa gleich noch mehr Spaß.

GROSSE FREIHEIT
Susannenstr. 3, Sternschanze, Tel. 43 21 35 56, Mo-Fr 11.30-19, Sa 11-18.30 Uhr
Die Große Freiheit gehört in Hamburg nicht nur auf den Kiez, sondern auch in die Kleiderschränke der Großstädterinnen: Von elegant (American Vintage) bis sportlich (Roxy), warm (kuschelige Wollkleider) bis kalt (luftige Tank-Tops) und oben (Mützen) bis unten (Schuhe) können Schanzianerinnen hier frische Luft in ihr Outfit wehen lassen.

G-STAR
Bleichenbrücke 1-7, Neustadt, Tel. 53 02 94 80, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.g-star.com
„Just The Product“ – die Firmenphilosophie spricht Bände. Genau dieser Ausspruch erklärt auch, warum die Raw-Denim-Kollektion, die ihre Premiere bereits 1996 feierte, bis heute in ihrer pursten Form geblieben ist und sich verkauft, als wäre das tiefe Blau gerade eben erfunden worden. Der quadratische Glaskomplex lädt Kunden außerdem auf ein paar Minuten tollen Alsterblick ein.

HARDENBERG
Schanzenstr. 85, Sternschanze, Tel. 34 37 41, Mo-Fr 11-20, Sa 11- 19 Uhr, www.hardenberg-mo.de
Der Wiedererkennungswert der Läden, die zu Rolf von Hardenbergs Funky-Fashion-Familie gehören, ist in Hamburg einmalig. Aber nicht das für Lille / Stor und Van der Lilleberg so typische Länderkonzept (skandinavisch und niederländisch) lässt die Zugehörigkeit erkennen, sondern die Mischung der sorgfältig ausgesuchten Mode verschiedener In- Labels. Von Sneakern über eine riesige Auswahl an Jeans, diese Saison vor allem Skinny oder im Straight Cut, bis zu frisch eingetroffenen Frühlingsjacken in Knalltönen können Jungs und Mädels parallel ihre Shopping- Gelüste stillen.

HERZ & KRONE
Gertigstr. 9, Winterhude, Tel. 27 88 12 88, Mo-Fr 11-19, Sa 10-17 Uhr, www.herz-und-krone.de
Was fällt auf, wenn man durch Kopenhagen schlendert? Die Dänen können sich einfach gut anziehen! Die Macher von Herz & Krone haben das verstanden und brachten dänischen Streetstyle und „Glamour To Go“ nach Winterhude. Das typische Etwas, auf das es diesen Sommer ankommt, verspielte Schleifchen etwa oder Buttons, findet man bei Nümph, dem elfenhaften Noa Noa oder an süßen Angora-Teilen von Avoca.

LILLE / STOR
Schanzenstr. 97, Sternschanze, Tel. 34 37 41, Mo-Fr 11-20, Sa 11-17 Uhr, www.lille-stor.de
„Living And Loving“ – genau diese beiden Schlagwörter sind es, die den zweiteiligen Laden neben der Eisenbahnbrücke so wunderbar machen. Herzlich mit antiken Möbeln und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, finden Männer wie Frauen im linken Ladenteil vor allem chic-schlichte skandinavische Mode.Den fehlenden Farbklecks holt man sich entweder durch bunte Strumpfhosen oder setzt Akzente mit Fjällräven-Rucksäcken in Strahlefarben. (Werdende) Eltern können eine Tür weiter Mode für das kleine Schanzenvolk finden.

MASCHA
Ottenser Hauptstr. 32, Ottensen, Tel. 39 80 50 47, Mo-Fr 10-19, Sa 10-16 Uhr, www.mascha-clothing.de
Der tut nichts, der will nur shoppen: Der tierische Ladenhüter Zeus hat alles im Blick und bewacht die kleinen Kunden des Szeneladens, während Mama und Papa mit sportlicher Street- und Swimwear (zum Beispiel von Roxy, siehe Seite 92) ihren Geldbeutel belasten. Inhaberin Heike van der Linden sorgt mit ihrem modischen Händchen außerdem für eine große Auswahl an Sneakern und Accessoires wie trendige Mützen, Brillen und Taschen.

PUSSY DELUXE
Marktstr. 4, St. Pauli, Tel. 50 71 98 77, Mo-Sa 12-19 Uhr, www.pussy-deluxe-shophamburg.de
Verspielt und sexy von der Lingerie untendrunter bis zum letzten Accessoire on top: Hier können Frauen herzallerliebste Tops und Kleider finden – aus transparenten Stoffen oder mit angesagten Prints. Oder Wäsche in verspieltem bis verbotenem Design von Pussy Deluxe und Vive Maria, um sich und andere zu überraschen.

SHOO
Schanzenstr. 3, Sternschanze, Tel. 87 87 62 66, Mo-Fr 13-19, Sa 12-19 Uhr, www.shoo-hamburg.de
Die Schanze schleicht auf coolen Sohlen in den Frühling. Das nötige Schuhwerk finden die Träger bei Shoo, wo es Fun- und Streetwear für die Füße gibt. Sportliche Marken wie Pointer, Gravis, Etnies und DVS, die es sonst nicht überall zu kaufen gibt, lassen sich hier entdecken.

Weiter geht’s auf der nächsten Seite.

SISTERHOOD
Laeiszstr. 15, St. Pauli, Tel. 43 33 64, Mo-Fr 12-19.30, Sa 12-18 Uhr
Da wir grad bei Schuhen sind:Wer die aktuellen Trends sucht, wird bei Fernando Diosa Velez‘ Sisterhood fündig. Die neuesten Sneaker und Flip-Flops machen Hamburgs Fußwege einfach glücklicher. Sowohl Sisters als auch Brothers sind hier außerdem gut aufgehoben, wenn es um Mode geht: Hippe Shirts in Neonfarben oder im Streifen-Look treffen auch 2008 noch auf ganz und gar nicht altbackene Wäsche von Schießer und auf Kleider mit klaren Schnitten von Sessùn.

SNEAKOLOGY
Marktstr. 114, St. Pauli, Tel. 21 81 12 22, Mo-Fr 12-20, Sa 12-18 Uhr, www.sneakology.de
Er gilt als sehr patriotisch, aber ein bisschen Luft der weiten Welt schnuppern will auch der typische Hamburger von Zeit zu Zeit – und wenn’s nur die Schuhe sind, die das entsprechende Flair versprühen. Der Air Safari Premium kann das zum Beispiel sehr gut. Aber auch alle anderen knallbunten Nike-Popart-Sneaker, die Howy und Markus hier hinter Plexiglas gesperrt haben, wollen irgendwann mal in den Großstadt- Dschungel gelassen werden – 2008 ist dafür das perfekte Jahr.

SU
Susannenstr. 19, Sternschanze, Tel. 43 18 31 40, Mo-Fr 11-20, Sa 11-18 Uhr
Shoppen in der Susannenstraße wird einem leicht gemacht: Man muss nur von Tür zu Tür gehen, denn hier hat Hamburg in großer Dichte seine Modeschätze verteilt. Den Anfang macht Su: In dem kleinen Laden tummeln sich meist eine Menge Frauen, um ihr ganz persönliches Lieblingsstück zu finden. Auch Su gibt Grau und Schwarz diesen Sommer keine Chance und setzt auf Farbe. Männer stöbern hier allerdings vergeblich – es sein denn, sie wollen ihrer Freundin eine Freude machen.

TATE
Gänsemarkt 24,Neustadt, Tel. 355 10 30, Mo-Sa 9.30-20 Uhr
„Tough Against The Elements“, kurz: Tate, gehört zur großen Thomas- I-Punkt-Familie und bereichert den lässigen Teil von Hamburgs Mode-Catwalk samt DJBeschallung auf zwei Etagen: Retrosneaker, verwaschene Jeans in angesagtem Kobaltblau oder Teile des nicht ganz preiswerten Non-Designer-Designer-Labels Maharishi füllen hier die Regale.

THOMAS I-PUNKT
Mönckebergstr. 21, Altstadt, Tel. 32 71 72; Gänsemarkt 24, Neustadt, Tel. 34 20 09, Mo-Sa 10-20 Uhr, www.thomasipunkt.de
Thomas Friese, Namensgeber des Trend-Shops Thomas I-Punkt, schloss sein erstes Geschäft bereits vor mehr als 20 Jahren auf und schuf damit in Hamburg eine Institution. Das von ihm gesponserte „Thomas I-Punkt Skateland“ setzte schon kurze Zeit später ganz eigene Trends und machte damit den Fashion-Laden in der Mönckebergstraße zum hippen Szene- Treffpunkt. Aber auch Skater werden erwachsen – und mit ihnen die Preise: Inzwischen tragen zwei City-Läden den Namen ihres Erfinders, nach dem Umbau des Hauptladens auf fünf Etagen gibt es nun neben Lifestyle-Marken auch Designerware.

TOM TAILOR
Große Bleichen 36, Neustadt, Tel. 28 80 98 88, Mo-Fr 10-21, Sa 10-20 Uhr, www.tomtailor.de
1962 entstand ein kleines Importunternehmen für Herrenhemden auf der Reeperbahn – heute, mehr als 40 Jahre später, hat Tom Tailor weit mehr zu bieten, als Männermode: Zum Beispiel sexy Jumpsuits aus glänzendem Satin in kräftigen Farben (siehe Seite 86). In denen fällt man auf, ohne overdressed zu wirken.

VAN DER LILLEBERG
Schanzenstr. 79, Sternschanze, Tel. 34 37 41, Mo-Fr 11-20, Sa 11-19 Uhr, www.lilleberg.de
Eine neue Perle am Shoppingcollier der Schanzengänger: Der vierte Laden von Rolf von Hardenberg kommt mit niederländischem Konzept daher. Was nebenan im Lille / Stor so wunderbar auf Skandinavisch funktioniert, wird auch hier mit landestypischen Modemarken wie Phard, American Vintage und Sessùn Frauen wie Männer beglücken.

WALKA
Ottenser Hauptstr. 31, Ottensen, Tel. 39 90 49 20, Mo-Fr 11-19, Sa 10-18 Uhr
Walka bereichert definitiv das Ottenser Straßenbild: Diese lässigen Großstädter in schlichter, aber angesagter Streetwear können nur direkt aus der Umkleidekabine des Dudy Freak Shops kommen. Frauen stöbern hier an den Kleiderstangen zwischen sonnengelben Shirts und Hosen im Skinny- Schnitt, während sich die Männer bei der Jeans-Suche auf knarzigem Dielen-Boden und hinter schwingenden Türen der Umkleidekabinen wie Cowboys fühlen können.