Frisch verliebt? Gerade sitzen gelassen worden? Sei’s drum: Für alle, die sich darauf einlassen, intensiviert „Close To Paradise“ Herzensangelegenheiten jeder Art. Die kunstvoll arrangierten Lieder des nach ihrem Sänger und Pianisten benannten Quartetts aus Montreal räumen jedem bedächtig eingesetzten Instrument Platz zur Entfaltung ein – auch der Stille. Aber erst Patrick Watsons sensibel-brüchige Stimme, anschmiegsam wie Badeschaum, machen dieses Vollbad der Gefühle zu einem Wellnessurlaub für die
Seele. Sascha König