BIOLANDHOF-VEY
Bockhorner Weg 60, Blumenthal, Tel. 6 09 82 55
Der Familienbetrieb der Veys besteht seit 24 Jahren und wurde aus der Not heraus geboren. Der neugeborene Sohn reagierte allergisch auf Schweinefleisch. Woraufhin die Familie mit der Eigenzüchtung von Rindfleisch begann. Mittlerweile gibt es 80 Hektar Land, darauf befinden sich 60 Rinder, Bullen und Kälber, die von September bis März geschlachtet werden. Es gibt keinen Hofladen, vermarktet wird direkt an die Privatkunden. Das Fleisch wird „truhenfertig und tiefgekühlt“ verkauft. Zum einen kann das Fleisch am Hof abgeholt werden. Und zum anderen wird der Bioschlachter Werner Schöve in der Nähe von Hagen bei Bremerhaven beliefert.

BIOLAND-BETRIEB KAEMENA
Niederblockland 6, Blockland, Tel. 27 33 68, von Mitte März bis Oktober, Fr 14-10, Sa/So 11-20 Uhr sowie an sonnigen Tagen, www.keamena-blockland.de
Der Bioland-Betrieb Kaemena ist kein Mastbetrieb, sondern betreibt reine Milchwirtschaft. Auf 72 Hektar weiden rund 60 glückliche Kühe und Kälber, die einzig und alleine Gras zur Fütterung erhalten. Milch ist dabei das wesentlichste und wichtigste Produkt, die hofeigene Eisproduktion ist jedoch das Markenzeichen. Das Angebot ist von der Saison bestimmt, so gibt es mal frisches Rhabarber-, mal Kürbis-Eis. Aber immer nur dann, wenn es die Ernte zulässt. Darüber hinaus vermietet die Familie Kaemena auf ihren Hof, der seit Jahr und Tag in Familienhand ist, diverse Ferienwohnungen. Ferner sind auf dem Hof zwei Galerien mit laufenden Ausstellungen zu finden.