Kann das überhaupt schief gehen? Man nehme zwei absolute Erfolgsspiele, den Karaoke-Klassiker „Singstar“ und das Gitarren-Game „Guitar Hero“, ergänze sie um Schlagzeug und Bass aus Plastik – fertig ist „Rock Band“. Bis zu vier Spieler musizieren gemeinsam durch die gelunge Zusammenstellung des 67 Songs umfassenden Rockrepertoires – weitere Hits können sie kostenpflichtig herunterladen. Zusammen rocken und die richtigen Töne treffen, das macht noch mehr Spaß als die bisherigen Einzelspiele. Abschrecken könnte nur der hohe Preis: 240 Euro für Software, Mikro und Instrumente. In Amerika mauserte sich das Spiel dennoch zum Bestseller. Sascha König