Gibt es auf dem „Schott-Land“ intelligentes Leben, fragt die seltsame E-Mail-Freundin Irina und bietet sich im Sinne der Völkerverständigung als Autorin eines Wörterbuchs für Glasgow an. So schlimm scheint es um die Stadt aber gar nicht zu stehen: Die meisten Menschen, von denen Anne Donovan erzählt, machen einen ganz vernünftigen Eindruck. Ihre rund 20 Geschichten kreisen um Kinder, junge Mädchen, Mütter und alte Frauen. Ein faszinierend vielstimmiges und doch einzigartiges Gesellschaftsporträt.