Colin Meloy, Sänger der Decemberists, hat nicht nur eine sehr prägnante Stimme, sondern ist auch ein hervorragender Geschichten erzähler. Seine Songs handeln von verwunschenen Orten, sind bevölkert von Walen und anderen Geschöpfen, von Landbesitzern und Tagelöhnern, Mördern und Verlorenen. Dramatisch werden sie in Passagen gebettet, die vor Instrumenten bersten, jede Pause wird zur Chance, kurz nach Luft zu schnappen, damit man nicht die Besinnung verliert. Denn die Ruhe ist immer nur die vor dem nächsten Sturm.