CHINA BLICKT ÜBER DEN TELLERRAND
China blickt gen Westen – das ist kein Geheimnis. Doch gilt dies nicht nur für die Wirtschaft. Auch in der modernen chinesischen Küche blickt man gern über den Tellerrand, weiß Ching-He Huang. Die Chinesin wohnt seit ihrem elften Lebensjahr in London, betreibt dort ein Unternehmen für gesundes Catering, ist Star einer Fernsehshow und veröffentlicht nun ihr erstes Kochbuch.

Munter kreuzt sie darin traditionell Chinesisches mit europäischen Einflüssen. Das Ergebnis: Fusion-Food im leckersten Sinne, wie Wan-Tan „Bella Italia“ oder Fisch und Pommes frites auf chinesische Art. Doch bei Ching-He Huang trifft auch Ost auf Ost: „Ich erfinde klassische Gerichte neu, indem ich mich von unseren asiatischen Nachbarn inspirieren lasse“, verrät sie. Dabei entstehen Gerichte wie Nigiri-Sushi mit Peking-Ente oder Schwarze-Bohnen-Muscheln mit japanischem Bier: „Gesunde Rezepte, die man schnell und einfach kochen kann.“