Manchmal muss man einfach nur eine gute Idee haben. Der DJ und Starproduzent Mark Ronson hat aus einer Laune heraus den Radiohead-Song „Just“ einem Rundum-Lifting unterzogen: Statt Gitarren gab es Bläser, Soul- und Funk-Beats. Und weil ihm das so gut gefiel, machte er ein ganzes Album voller „Versions“. Illustre Gäste wie Robbie Williams, Amy Winehouse und Lily Allen lud er ein, um Indieklassiker von The Smiths, The Jam oder Coldplay in Soul zu konvertieren. Ein lustiges Experiment, das viel Spaß macht.