Sind erst mal einige komplizierte Tastenkombinationen in Fleisch und Blut übergegangen, gewinnt man in fast jedem Beat’em-up die Oberhand – wie langweilig. Mit dem neuesten „Smash Bros.“-Teil bringt Nintendo den Spaß ins Genre zurück. Viele gute Ideen, intuitiv einfache Steuerung: Da bekommen selbst die friedfertigsten Fans von Mario oder Donkey Kong Lust auf Keilereien, bei denen sich Kinnhaken wie herzliche Umarmungen anfühlen.
Sven Herwig