Platz 3:
The Verve: „Love is Noise

Richard Ashcroft hat die melancholische Beschwingtheit seiner Solozeit ins OEuvre der wiedervereinigten Verve hinübergerettet.

Video-Tipp: Das offizielle Musikvideo zu „Love is Noise“