Gute Journalisten sollten das kennen, worüber sie schreiben – die Popjournalisten in „Kopfhörer“ machen konsequent genau das Gegenteil: Sie rezensieren all jene berühmten Alben, die sie selbst nie gehört haben. Linus Volkmann verurteilt „BloodSugarSexMagik“ von den Red Hot Chili Peppers leidenschaftlich, Oliver Uschmann hasst Pete Doherty und „The Libertines“ auf 5251 Zeichen. Das ist böse, dreist und voreingenommen. Aber hochgradig amüsant.
Tim Sohr