Von München nach Rom mit 15 Litern Sprit: Wovon andere träumen, das ist für Gerhard Heilmeier ein Ziel, nach dem er greifen kann. Ab nächstem Jahr sollen seine Loremos vom Band rollen, Benzinsparer mit Sportwagenflair. Nur zwei Liter wird der windschlüpfrige, leichte Wagen (Preis ab circa 15 000 Euro) auf 100 Kilometern brauchen, die Sportversion (geht bis Tempo 200!) einen Liter mehr. Verzichtet wird dafür auf alles, was überflüssig ist – zum Beispiel Türen. Loremo-Fahrer steigen von vorn ein, Fondspassagiere sitzen gegen die Fahrtrichtigung. Für neue Ideen muss man eben auch die Blickrichtung ändern. (www.loremo.com)