Justus Köhncke verkörpert das einzig wahre Discotier unter den deutschen Clubmusikproduzenten. Nicht nur als leibhaftiger Techno-Bohemien, auch als Produzent. Schon immer wohnte seinen Tracks ein besonderer Groove inne, der von einem spirituellen Glamour lebt. Auch sein drittes Soloalbum „Safe And Sound“ besitzt ihn, selbst wenn es diesmal mehr nach Techno als nach Neo-Balearic und Disco klingt. Auf Popgesang hat der Kölner fast komplett verzichtet. Macht nichts, denn auch instrumental balanciert er meisterhaft zwischen fiebriger Clubemotion und gebremster Krautrock-Elektronika.
Michael Leuffen