Eingängig und dennoch ausgefuchst: Das dritte Booka-Shade-Album hat alles, was ein Cluberfolg braucht: Pop, frische Rhythmen, im aktuellen Clubgeschehen erprobte Sounds, Individualität und Melodien, die auffällig dezent wirken. Aber schließlich haben Arno Kammermeier und Walter Merziger auch schon die No Angels produziert und verstehen ihr Handwerk perfekt. Dass sie auf „The Sun & The Neon Light“ eher ruhig und melancholisch klingen, ist beabsichtigt. Denn diese Platte des Duos soll sich nach eigener Aussage nicht nur im Club, sondern vor allem im Wohnzimmer drehen.
Michael Leuffen