Willkommen in den Roaring Sixties, Sgt. Pepper bittet zum Tanztee. Das siebte Album der Brit-Rocker tritt eine Zeitreise an, duftet nach Räucherstäbchen, dünstet Love & Peace aus und kommt so psychedelisch daher wie der Klassiker der Fab Four. Abgesehen von der lässigen Rock-Single „The Shock Of The Lightning“ und der zärtlichen AkustikgitarrenBallade „I’m Outta Time“ dominiert eine Detailflut aus effektbeladenen Gitarren-Riffs, orientalischen Sitar-Klängen und wabernden Orgel-Sounds. Nach zahllosen Hit-Alben das erste unkommerzielle Musikerwerk der Briten. Endlich.

Stefan Woldach

Video-Tipp: „The Shock of the Lightning“ von Oasis