„Wo ist bloß die Liebe hin?“, fragt sich Corinne und schenkt einem Obdachlosen einen Dollar. Die privilegierte Ehefrau und Zwillingsmutter fühlt sich verloren. Ähnlich ergeht es dem Familienvater Luke, der sich als Börsenmillionär eine Auszeit verordnet hat. Luxusprobleme wie diese lässt Jay McInerney mit den Folgen des 11. Septembers 2001 kollidieren: So lernen sich Corinne und Luke ausgerechnet in einer Suppenküche am Ground Zero kennen – und lieben.